Hauptsächlich eierwerfende Jugendliche sind in der Nacht aufgefallen
26 Halloween-Einsätze in Gütersloh

Gütersloh (WB). In der Nacht zu Allerheiligen nahm die Polizei Gütersloh kreisweit 26 Einsätzen mit Halloween-Bezug wahr.

Freitag, 02.11.2018, 10:25 Uhr aktualisiert: 02.11.2018, 10:30 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

Hauptsächlich handelte es sich dabei um eierwerfende Jugendliche und verbale Streitigkeiten. In vier Fällen wurden Platzverweise ausgesprochen. An einem Haus in der Straße Auf dem Knüll ist durch einen Eierwurf die Glasscheibe einer Haustür zersplittert. Drei bislang unbekannte verkleidete Jugendliche wurden dabei beobachtet. Eine entsprechende Strafanzeige wegen Sachbeschädigung wurde dazu aufgenommen.

In Versmold kam es auf einer privaten Halloweenfeier zu einer Streitigkeit, in deren Verlauf ein ebenfalls bislang unbekannter Täter auf zwei junge Männer einschlug. Sie wurden leicht verletzt. Ebenso beschädigte der unbekannte Mann eine Wohnungstür und die Hauseingangstür des Mehrfamilienhauses. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Hinweise und Angaben zu den beschriebenen Delikten nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

Insgesamt gab es zu Halloween mehr als 1000 Polizeieinsätze in NRW . Dabei ging es um Sachbeschädigung, Körperverletzung und Ruhestörung.

Einen besonders schlechten Scherz haben sich dabei Verkleidete in Geseke erlaubt . Sie sprangen in Clown-Kostümen auf die Straße und verursachten einen Unfall mit einem Sachschaden in Höhe von 100.000 Euro.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6161040?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Auto mit Protest-Botschaft dringt an Tor des Kanzleramts vor
Ein Auto steht vor dem Tor des Bundeskanzleramts. Auf der Tür ist die Aufschrift «Stop der Globalisierungs-Politik» zu lesen.
Nachrichten-Ticker