Di., 13.11.2018

Neue Opferschutzhündin der Polizei Gütersloh Kommissar »Summer« meldet sich zum Dienst

Die vierjährige Bolonka-Hündin wird ihr Herrchen ab sofort bei der Polizeiarbeit unterstützen.

Die vierjährige Bolonka-Hündin wird ihr Herrchen ab sofort bei der Polizeiarbeit unterstützen. Foto: Polizei Gütersloh

Gütersloh (WB). Kein Polizeihund wie jeder andere: »Summer« ist eine vier Jahre alte, liebevolle Bolonka-Hündin – und ab sofort für die Polizei Gütersloh im Einsatz.

Sie lebt in der Familie von Polizeioberkommissar Alexander Hüske. Nachdem er bei der Polizei Essen den Opferschutzhund »Peng« kennengelernt hat, kam ihm die Idee, seine eigene Hündin Summer ebenfalls als Opferschutzhund einzusetzen.

Als Opferschutzhündin soll Summer den Einstieg in Gespräche oder Vernehmungen erleichtern. Die Anwesenheit von Hunden hat nachweisbar eine wohltuende Wirkung auf Menschen. Die so entstehende angenehme Atmosphäre baut zum einen Stress ab und kann insbesondere Kinder und Senioren Geborgenheit vermitteln.

PHK Michael Orzel, POK Alexander Hüske, Landrat Sven-Georg Adenauer und LPD Christoph Ingenohl.

Bei dem Opferschutzhund handelt es sich nicht um einen Therapiehund, da polizeiliche Opferberatung keine therapeutische Tätigkeit ist. Ein Opferschutzhund ist ein Sozialhund, der bei den Opferschutzgesprächen als »Anwesenheitshund« zur Stressmilderung, als Gesprächsmedium und Angstlöser fungiert.

Willkommen im Team, Summer!

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6187673?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F