Mo., 10.12.2018

Vier Menschen bei Unfall in Gütersloh verletzt Porsche fährt in Gegenverkehr

Die Ursache des rätselhaften Verkehrsunfalls in Gütersloh ist noch nicht geklärt.

Die Ursache des rätselhaften Verkehrsunfalls in Gütersloh ist noch nicht geklärt. Foto: Gabriele Grund

Gütersloh (WB). Plötzlich ist ein Porsche in den Gegenverkehr gefahren: Vier Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in Gütersloh am vergangenen Sonntagabend verletzt worden.

Ein 29-jähriger Mann aus Gütersloh befuhr nach Polizeiangaben mit seinem Porsche die Friedrich-Ebert-Straße aus Richtung Berliner Straße kommend in Fahrtrichtung Kaiserstraße. In Höhe der Hausnummer 73 verlor er aus bisher unklarem Grund die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit gleich zwei anderen Autos.

Beide Insassen des Porsche wurden durch den Unfall verletzt und mit Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Ein 31-jähriger Mann und eine 33-jährige Frau aus einem Ford, die im Gegenverkehr von dem Porsche getroffen worden waren, wurden leicht verletzt.

Da an dem Porsche technische Veränderungen festgestellt wurden, wurde das Fahrzeug von der Polizei sichergestellt. Zwei von den drei beteiligten Fahrzeugen waren nicht mehr fahrbereit und mussten von Abschleppunternehmen abtransportiert werden.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf insgesamt etwa 80.000 Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6248837?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F