Do., 24.01.2019

Jackpot geknackt – Gewinner kann sich aber noch Zeit lassen Lottospieler aus dem Kreis Gütersloh gewinnt 10,8 Millionen Euro

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Münster/Gütersloh (WB). Ein Lottospieler aus dem Kreis Gütersloh ist jetzt zehnfacher Millionär. Er hat den Jackpot der Lottoziehung von Mittwoch, 23. Januar, geknackt und teilt sich den Gewinn von mehr als 30 Millionen Euro mit zwei weiteren Glückspilzen aus Baden-Württemberg und Niedersachsen.

Das teilte Westlotto am Donnerstag mit. Mit »Sechs Richtigen« knackten drei Spielteilnehmer demnach den Lotto-Jackpot. Die Gewinnsumme in der zweiten Gewinnklasse beläuft sich auf 10.735.892,80 Euro.

Der Spieler aus dem Kreis Gütersloh hatte dabei sogar noch zusätzliches Glück: »Da er mit einem sogenannten System 009, bei dem statt sechs insgesamt neun Zahlen auf dem Spielschein angekreuzt werden, an dieser Ziehung teilnahm, erzielte er genau 84 Einzelgewinne. Der Glückspilz traf nicht nur die Gewinnklasse 2, sondern noch viele weitere. Damit aber nicht genug: Auch bei den Zusatzlotterien konnte weitere Gewinne erzielen«, hieß es von Westlotto. Damit liegt der Gesamtgewinn bei 10,8 Millionen Euro.

»Der Nordrhein-Westfale kann jetzt in aller Ruhe abwarten, sofern er dies möchte. Da er seinen Tipp mit der Westlotto-Karte gespielt hat, ist uns der Name bereits bekannt. Sofern sich der Gewinner nicht selbst meldet, werden wir auf ihn zugehen«, erklärt Westotto-Sprecher Axel Weber.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6342632?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F