Di., 12.02.2019

Erst- und Zweitklässler sollen am Mittwoch nicht zur Grundschule Neißeweg kommen Rohrbruch: Unterricht fällt aus

An der Grundschule Neißeweg fällt der Unterricht aus.

An der Grundschule Neißeweg fällt der Unterricht aus. Foto: Carsten Borgmeier

Gütersloh (WB). An der Grundschule Neißeweg fällt der Unterricht aus. Grund ist ein Wasserrohrbruch.

Nach Angaben der Stadtverwaltung Gütersloh stand der Kriechkeller komplett unter Wasser. Die Feuerwehr hat das Wasser größtenteils abgepumpt.

Aus Sicherheitsgründen haben die Stadtwerke die Stromversorgung abgeschaltet. Die Schule bleibt voraussichtlich auch am Mittwoch, 13. Februar, noch ohne Strom. Das bedeutet, dass das Gebäude nicht geheizt werden kann, Telefon und Beleuchtung nicht funktionieren.

In Abstimmung zwischen Schulaufsicht, Schulträger und Schulleitung fällt aus diesem Grund am Mittwoch der Unterricht für die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen aus. Für die Kinder im offenen Ganztag wird eine Notgruppe eingerichtet.

Eltern, die ihre Kinder selbst betreuen können, werden gebeten, ihre Erst- und Zweitklässler nicht zur Schule zu schicken. Für die Dritt- und Viertklässler findet Regelunterricht statt, allerdings in den Räumen der benachbarten Freiherr-vom-Stein-Schule. Die Schüler treffen sich um 8 Uhr auf dem Schulhof der Grundschule Neißeweg und gehen dann geschlossen dorthin.

Am Donnerstag, 14. Februar, startet der Unterricht voraussichtlich wieder für alle um 8 Uhr in den gewohnten Räumen. Bis dahin soll der Schaden behoben sein und der Strom wieder fließen.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6387190?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F