Verein bereitet »Freitag 18« und »Woche der kleinen Künste« vor
Runde Geburtstage am Dreiecksplatz

Gütersloh (WB). Am Dreiecksplatz gibt es in diesem Jahr etwas Rundes zu feiern: Zehn Jahre »Freitag 18« und 20 Jahre »Woche der kleinen Künste«. Diese beiden Jubiläen und die Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz.

Donnerstag, 07.03.2019, 11:15 Uhr aktualisiert: 07.03.2019, 11:38 Uhr
Der neue Vorstand der Kulturgemeinschaft (von links): Andreas Schattschneider, Reinhard Beckord, Wendy Godt und Hans-Hermann Strandt führen den Vereins durchs Jubiläumsjahr. Foto:
Der neue Vorstand der Kulturgemeinschaft (von links): Andreas Schattschneider, Reinhard Beckord, Wendy Godt und Hans-Hermann Strandt führen den Vereins durchs Jubiläumsjahr.

Zu Beginn gedachten die Anwesenden des Anfang Januar verstorbenen Gründervaters Volker Wilmking. Der erste Vorsitzende Hans-Hermann Strandt brachte gegenüber dessen anwesenden Frau Anne Wilmking noch einmal die »unendliche Dankbarkeit für die Lebensleistung des Kulturpioniers« zum Ausdruck und versprach, seine Idee mit aller Kraft fortzusetzen.

Dass der Verein dabei hervorragend aufgestellt ist, belegen die mittlerweile 1.140 Mitglieder, 90 Sponsoren, 50 ehrenamtlichen Helfer und rund 25.000 Besucher in 2018 auf beeindruckende Weise.

»Freitag 18« ab 3. Mai

Nach einem kurzen Rückblick auf die erfolgreiche Saison 2018 bekamen die Mitglieder einen ersten Einblick in die Höhepunkte im doppelten Jubiläumsjahr. Holger Rinne vom Freitag-18-Team überraschte mit der Ankündigung einer zweistündigen Revue aus Musik und Comedy zum Start am 3. Mai. Das »Finale Furioso« findet am 27. September mit der großen Jubiläumsparty »Soul of the city« in der Weberei statt.

Ein neuer Programmpunkt rückt am 16. August die vielen Flüchtlinge in Gütersloh in den Fokus der Aufmerksamkeit. Zwei besondere Künstler bringen dann den Besuchern die Musik ihre Heimat näher – ein Zeichen von gelebter (Kultur-)Integration in der Stadt.

Lokal und International

Die »Woche der kleinen Künste« füllt die grüne Kulturoase vom 26. bis 30. August mit musikalischem Leben. Das Programm mit »local heroes«, starken Stimmen, internationalen Bands, einem Wiedersehen mit beliebten Künstlern aus vergangenen Wochen und der Partytime am Freitag verspricht wieder zu einem Publikumsmagneten zu werden.

Bei den Vorstandswahlen wurde ein »verdienstvoller Mann der ersten Stunde« ehrenvoll verabschiedet: Volker Kathöfer. Seit 2001 hat sich der »Hüter der Kasse« und »Mister Zuverlässig« im Vorstand um die Kulturgemeinschaft verdient gemacht. Er möchte nun kürzer treten. Als sein Nachfolger wurde Andreas Schattschneider als neuer Schatzmeister ins Amt gewählt.

Hans-Hermann Strandt (erster Vorsitzender), Reinhard Beckord (zweiter Vorsitzender) und Wendy Godt (Schriftführerin) wurden für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6453540?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
53-Jähriger soll seine Mutter getötet haben
Die Polizei hat einen Mann aus Kollerbeck festgenommen. Foto: Wolfgang Wotke/Archiv
Nachrichten-Ticker