Fr., 15.03.2019

Mehr als 30 Polizisten suchen 33-Jähriger aus Gütersloh – Polizeihubschrauber im Einsatz Personensuche führt zu Autobahnsperrung

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Gütersloh (WB). Ein 33-jähriger Gütersloher, der als vermisst gemeldet wurde, hat am Donnerstagabend einen Großeinsatz der Polizei Gütersloh ausgelöst. Die A2 wurde für die Suche kurzfristig gesperrt.

Während der Suche wurde der Mann nach Zeugenangaben in einem Waldstück nahe der A 2 gesehen. Dort fanden Polizisten persönliche Gegenstände und das Fahrzeug des Güterslohers. Auf Grund seiner Äußerungen und seinem Verhalten vor dem Verschwinden sperrte die Polizei die A2 im Bereich der Raststätte Gütersloh komplett.

Die Suchmaßnahmen der Polizei in Zusammenarbeit mit der Familie des Gütersloher führten schließlich zu einer erfolgreichen Suche nach dem 33-Jährigen. Dieser hielt sich nach Polizeiangaben im Bereich eines Parkplatzes am Stadtring Kattenstroth auf.

Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr und Polizei helfen bei der Suche

Umgehend wurde die Person nach ärztlicher Begutachtung in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht. An dem Polizeieinsatz waren mehr als 30 Polizeibeamte, darunter auch ein Polizeidiensthundführer aus Bielefeld sowie ein Polizeihubschrauber beteiligt.

Die Suchmaßnahmen der Polizei wurden durch Kräfte der Berufsfeuerwehr Gütersloh, der freiwilligen Feuerwehr Spexard und Friedrichsdorf unterstützt. Die Sperrung der A2 konnte nach einer Stunde gegen 21.40 Uhr wieder aufgehoben werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6471546?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F