Sa., 18.05.2019

Bunt und laut: Gütersloher feiern ihren ersten kleinen Christopher Street Day – mit Video So vielfältig kann man sich lieben

Zwei Schwestern feiern bunt: Die 19-jährige Michelle (links) und die 16-jährige Annalena.

Zwei Schwestern feiern bunt: Die 19-jährige Michelle (links) und die 16-jährige Annalena. Foto: Hendrik Fahrenwald

Gütersloh (WB/hf). Ob Mann, Frau oder anders. Lynn möchte sich nicht festlegen, wen sie liebt. »Ich stehe auf Menschen«, sagt die 19-Jährige. Sie ist Pansexuell. Dass sich jemand nicht an Geschlechtern orientiert, ist nicht selten. Ebenso keine Ausnahme ist allerdings die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgendern.

Um auf diesen Missstand hinzuweisen, haben Gütersloher am Freitag getanzt, gequatscht und demonstriert. Sie trafen sich unter dem Motto »Sei stolz, sei laut« auf dem Berliner Platz zum Pride Day. Die kleine Version des Christopher Street Days fand zum ersten Mal in Gütersloh statt.

Demo durch die Stadt

Mitorganisator Stefan Matthias Pape freute sich über die vielen Besucher. »Ich bin überglücklich, dass so viele gekommen sind«, sagte der 25-Jährige. Auch Bürgermeister Henning Schulz blickte vorbei. Auf der Bühne spielten die Bands »White Coffee« und »No Names«. Die Tanzgruppe »Up ­Great« veranstaltete einen Flashmob. Dann ging es in einem Demonstrationszug, dem sogenannten Pride March, durch die Stadt. Zum Abschluss ließen die Besucher Luftballons mit ihren Botschaften für sexuelle, emotionale und geschlechtliche Vielfalt steigen. Neben bunten gab es auch schwarze Luftballons für die Opfer homophober Gewalt.

Anfeindungen gibt es noch immer

Die Veranstaltung in Gütersloh war laut Pape die größte in der Region. Der Anlass zum Pride Day war der internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie. Auch Pape ist schon bedroht worden. »Solche Anfeindungen gibt es immer noch«, sagt er. Umso wichtiger sei es, darauf aufmerksam zu machen und ein Zeichen dagegen zu setzen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6620333?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F