Sa., 13.07.2019

Herzebrock-Clarholz: GAL scheitert mit Antrag, alle Gespräche einzustellen B64n: Gegner gründen neues Bündnis

Die Planungen zum Neubau der B64n gehen weiter, doch der Widerstand dagegen wächst auch.

Die Planungen zum Neubau der B64n gehen weiter, doch der Widerstand dagegen wächst auch. Foto: Stephan Rechlin

Von Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). Im Rat von Herzebrock-Clarholz ist die Grün Alternative Liste damit gescheitert, künftige Gespräche und Verhandlungen zum Bau der Umgehungsstraße B64n zu unterbinden. Eine Mehrheit aus Abgeordneten der CDU, SPD und UWG möchte den Diskussionsprozess bis zur Bürgerversammlung am Donnerstag, 12. September, so weit wie möglich offen halten.

Der Antrag der Grün Alternativen Liste spiegelt einen wachsenden Widerstand gegen den Bau von drei Umgehungsstraßen zwischen Rheda und Warendorf auf einer Gesamtlänge von 23,4 Kilometern wider. Als Antwort auf das im Juni von Wirtschaftsverbänden, Gewerkschaften und Kammern gegründete Regionale Bündnis für die B64n haben sich einen Monat später in Warendorf 38 Vertreter aus Verbänden, Parteien und Vereinen zu einem Bündnis gegen die B64n zusammengeschlossen. Diesem Bündnis gehören unter anderem der SPD-Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup und der grüne Bundestagsabgeordnete Oliver Krischer an. Krischer ist einer der stellvertretenden Vorsitzenden der grünen Bundestagsfraktion. Die Beelener Bürgermeisterin Liz Kammann wies auf die Ablehnung der geplanten Trasse im Beelener Rat hin: »Es ist ein fatales Signal für das Demokratieverständnis, wenn Ratsmitglieder beschließen können, was sie wollen und das keinerlei Auswirkungen auf die Planungen hat.«

Marco Diethelm, Bürgermeister von Herzebrock-Clarholz, wundert sich über das Demokratieverständnis des SPD-Abgeordneten, der im Bundestag für den Bundesverkehrswegeplan stimme, einzelne Projekte daraus aber ablehne. Der derzeit noch unpräzise Planungsstand eröffne den Gegnern des Neubaus, einfach irgendwelche Behauptungen aufzustellen und Empörung zu schüren.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773427?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F