Sa., 13.07.2019

Gütersloh: Unternehmen und IG Metall nehmen Gespräche auf Gustav Wolf will Personal abbauen

Bei den Gustav Wolf Seil- und Drahtwerken in Gütersloh wird über Personalabbau verhandelt.

Bei den Gustav Wolf Seil- und Drahtwerken in Gütersloh wird über Personalabbau verhandelt. Foto: Carsten Borgmeier

Von Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). Bei der Gustav Wolf Seil- und Drahtwerke GmbH & Co. KG droht Personalabbau.

In einer gemeinsam mit der IG Metall formulierten Pressemitteilung wird verkündet, dass die aktuelle Krise in der Automobilindustrie dazu geführt habe, dass sich die wirtschaftliche Situation des Unternehmens deutlich verschlechtert habe. »Angestrebte Maßnahmen« sollen dazu dienen, den Erhalt des Unternehmens zu sichern.

Trotz enger Verbundenheit zur Region OWL und großem Respekt gegenüber den betroffenen Mitarbeitern sehe das Unternehmen keine andere Möglichkeit, um zumindest einen Teil der Fertigung am Stammsitz in Gütersloh fortzuführen. Um welche Maßnahmen es sich handelt und wie viele Mitarbeiter davon betroffen sind, teilen Unternehmen und Gewerkschaft auch auf Nachfrage nicht mit.

Kommentare

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773550?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F