Do., 18.07.2019

Gütersloh: Branche schaut neugierig auf Produktions- und Lagerhalle von Nobilia Neuer Gigant an der Autobahn

In 34 Metern Höhe installiert ein Mitarbeiter der Firma Gerken im künftigen Hochregallager der neuen Produktions- und Lagerhalle von Nobilia die Sprinkleranlage. Das Regalbediengerät wird später über das Dach ins Gebäude gehievt.

In 34 Metern Höhe installiert ein Mitarbeiter der Firma Gerken im künftigen Hochregallager der neuen Produktions- und Lagerhalle von Nobilia die Sprinkleranlage. Das Regalbediengerät wird später über das Dach ins Gebäude gehievt. Foto: Wolfgang Wotke

Von Stephan Rechlin

Gütersloh (WB). In Ostwestfalen sind Küchenhersteller nicht nur Konkurrenten des Marktführers Nobilia, sie sind auch Nachbarn. Und die beobachten ganz genau, was der Verler Konzern da auf der Gütersloher Seite der Autobahn A2 so treibt.

Ostwestfalen ist das Zentrum der deutschen Küchenmöbelindustrie. 70 Prozent des 4,8 Milliarden Euro hohen Branchenumsatzes werden hier erwirtschaftet. Einen außerordentlich hohen Anteil davon (1,2 Milliarden Euro) verbucht Europas größter Küchenhersteller aus Verl. Und darum weckt jede noch so kleine Regung höchste Aufmerksamkeit.

Der langsam wachsende Neubau an der A 2 löst sogar Alarmanlagen aus. Was von 2021 an in diesem gigantischen, 7600 Quadratmeter umfassenden Gebäude produziert wird, dürfte die Umsatzverteilung für weitere Jahrzehnte prägen. Mit konkreten Angaben zur künftigen Nutzung hält sich Konzernlenker Dr. Lars Bopf darum bei einem Baustellenbesuch zurück, spricht von »Sonderbereichen«, die »nicht zwingend in den Produktionsfluss von Werk 1 verplant werden müssen.«

Wer die Augen schließt und sich in eine der Nobilia-Musterküchen im Showroom des Hauptwerks versetzt, entdeckt Dutzende Möglichkeiten, die in Frage kommen könnten: das Universum der verschiedenen Griffvarianten, Auszugsschienen, Schubkasteneinsätze, Abschlussleisten, Sockel... Bopf nennt auch keine Investitionssumme, weil die Experten aus den Küchenwerken entlang der A 30 daraus Rückschlüsse ziehen könnten.

Der Boden kommt zuletzt

Seitenwände und Dächer der neuen Halle sind fertig, drinnen läuft man aber noch auf Senner Sandboden. »Der Fußboden wird zuletzt gelegt, im Gegensatz zum Hausbau«, sagt Frank Kramer, der technische Geschäftsführer. Im Produktionsteil durchschneidet ein Graben die Halle der Breite nach: »Darin wird die Rüttelrinne installiert. Über sie führen wir den bei der Produktion entstehenden Abfall ab«, ergänzt Produktionsleiter Walter Niehörster.

Die vorderen Hallen sind etwa 28 Meter hoch, die Halle für das später zu installierende Hochregallager kommt auf 34 Meter. Unter der Decke installiert ein Mitarbeiter der Firma Gerken die Sprinkleranlage. »Sobald hier alles vorbereitet ist, wird das Regalbetriebsgerät durch das Dach hineingehievt«, erläutert Dr. Lars Bopf.

Obwohl das neue Gebäude an die Lärmschutzwand der A2 angrenzt, muss Nobilia an der Warenanlieferung noch eine weitere, wie ein »L« verlaufende Schutzwand bauen. Kramer: »Dabei geht es um die Emissionen, die vom Werksbetrieb ausgehen. Von der Autobahn hören Sie hier nichts mehr.«

Eigenes Blockheizkraftwerk

Ein späneschluckendes Blockheizkraft wird die neue Produktions- und Lagerhalle mit Energie versorgen. Solange es noch keine Späne gibt, wird sie über eine Fernleitung vom Hauptwerk aus versorgt. Niehörster: »Aber nur so lange hier noch nicht produziert wird.«

An den Hallenwänden zur Autobahn hin werben jene Firmen mit Bannern, die vom Neubau profitieren: Elektro Beckhoff, Venjakob Sanitär & Heizung, Ackermann Bedachungen, das Bauunternehmen Großekatthöfer, Hüttenhölscher Maschinenbau sind darunter. Dr. Lars Bopf: »Mit den Firmen aus der Region haben wir die besten Erfahrungen gemacht. Sie kennen uns am besten.«

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6786570?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F