Do., 12.09.2019

Lange Nacht der VHS am 20. September läutet Veranstaltungsreihe ein 100 Jahre Wissen teilen

In der historischen Aula der VHS geht am nächsten Freitag die WDR-Sendung über die Bühne. Dr. Elmar Schnücker, Henning Schulz und Andreas Kimpel haben hier schon einmal das Programm zum 100. Geburtstag der Bildungseinrichtung vorgestellt.

In der historischen Aula der VHS geht am nächsten Freitag die WDR-Sendung über die Bühne. Dr. Elmar Schnücker, Henning Schulz und Andreas Kimpel haben hier schon einmal das Programm zum 100. Geburtstag der Bildungseinrichtung vorgestellt. Foto: Eva Ludwig

Von Eva Ludwig

Gütersloh (WB). Im Oktober 1919 ging die Volkshochschule mit 16 Kursen mit insgesamt 320 Kursstunden von deutscher Literatur über Volkswirtschaftslehre, Geld-, Banken- und Börsenwesen sowie Elektrizität bis hin zu Französisch für Fortgeschrittene an den Start. Nach 100 Jahren sind es 573 Kurse mit 15.000 Teilnehmern und 350 Dozenten.

Im Zeichen dieses Jubiläums steht die »Lange Nacht der Volkshochschulen« am Freitag, 20. September, an. Etwa 400 Einrichtungen beteiligen sich, in Gütersloh reiht sich von 18 bis 22 Uhr ein Höhepunkt an den anderen.

WDR-Radio

Zum einen sendet der WDR 5 die Gesprächssendung »Das Philosophische Radio« mit dem Philosophen Dr. Christoph Quarch und Moderator Jürgen Wiebicke. Das Thema lautet: »Das große Ja - Ein philosophischer Wegweiser zum Sinn des Lebens«. Für die musikalische Untermalung sorgen die »Boogie Brothers«.

Eine verbindliche Anmeldung unter Tel. 05241/822925 ist erforderlich.

Ausstellung

Zum anderen ist die Ausstellung »100 Jahre VHS in Gütersloh« mit zwölf großformatigen Tafeln mit Bildern und Dokumenten der Erfolgsgeschichte der Volkshochschule in der Dalkestadt zu sehen. In Zusammenarbeit mit Stephan Grimm ließ die Volkshochschule ihre 100-jährige Geschichte aufarbeiten. Programmhefte, Korrespondenzen und Fotos lassen die Entwicklung der Volkshochschule in Gütersloh lebendig werden. Die Ausstellung ist bis zum Jahresende zu sehen.

Live-Stream

Zu Ende der Veranstaltung werden in der Volkshochschule per Live-Stream Veranstaltungen der »Langen Nacht« aus anderen Volkshochschulen übertragen, denn rund 400 Volkshochschulen in Deutschland öffnen ab 18 Uhr alle Türen. Der Abend steht unter dem Motto »Zusammenleben. Zusammenhalten«. Er bildet den Auftakt für ein Volkshochschul-Semester, das die politische Bildung in den Mittelpunkt stellt.

Außerdem wird die Bundesfamilienministerin Franziska Giffey auf einem Diskussionspodium zum Thema »Lebenslanges Lernen« zu Gast sein. Des Weiteren sind die Besucher zu einer Mitmach-Aktion rund um das Thema Vielfalt eingeladen.

Noch mehr Programm

Und auch im weiteren Jahresprogramm der VHS schlägt sich der runde Geburtstag nieder. Im Stadtarchiven haben VHS-Leiter Dr. Elmar Schnücker und sein Team alte Dokumente gefunden. Uns so werden drei Vorlesungen unter den Originaltiteln von 1919 (»Ausgewählte Kapitel aus der deutschen Literatur nach Goethe«, »Musikgeschichte von den Anfängen bis J.S. Bach« und »Philosophische Grundfragen«) entstaubt und erneut angeboten.

Zwei Vorträge beleuchten am 6. und 7. November die Gemeinsamkeiten der beiden »100-Jährigen« – die Volkshochschule und Bauhaus. Sie gehen der Frage nach, welche Rolle die Frauen in einer vor 100 Jahren entstandenen, aber noch aktuell wirkenden künstlerischen Bewegung hatten.

Bei den Kochkursen am 17. September und 12. November geht’s kulinarisch zurück ins vergangene Jahrhundert.

Bürgermeister Henning Schulz ist sich sicher, dass das Lernen nach der Schule nicht aufhört. »Es muss ein neues Verständnis für das lebenslange Lernen entwickelt werden«, sagt er. Durch die VHS-Cloud könnten Lerninhalte und Konzepte orts- und zeitunabhängig geteilt werden, der Impuls des Digitalen Aufbruchs Gütersloh sei bei der VHS längst angekommen

Beigeordneter Andreas Kimpel erklärte, dass Nordrhein-Westfalen ein Weiterbildungsgesetz vorbereite, das die Aufgabe der Volkshochschulen als kommunale Pflicht verankere. So komme ihnen ein ganz neuer Stellenwert zu.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6919454?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F