Fr., 13.09.2019

Marc Mense unterstützt Feuerwehr und Polizei bei Einsätzen mit exotischen Tieren »Jeder kann eine Schlange halten«

Eine Grüne Mamba schlängelt sich hier Gott sei Dank nur im Reptilienzoo einen Ast entlang. Die bis zu zwei Meter lange Giftschlange lebt in Afrika meist auf Bäumen.

Eine Grüne Mamba schlängelt sich hier Gott sei Dank nur im Reptilienzoo einen Ast entlang. Die bis zu zwei Meter lange Giftschlange lebt in Afrika meist auf Bäumen.

Von Elke Westerwalbesloh

Gütersloh (WB). Wenn bei Marc Mense das Telefon klingelt, dann heißt das nicht immer etwas Gutes. Im schlimmsten Fall ist eine Schlange gesichtet worden, die sich im Kreis Gütersloh herumschlängelt. »Das ist durchaus immer mal wieder der Fall«, bestätigt der Experte für Reptilien.

Allerdings habe er in den vergangenen Jahren keine Giftschlange in freier Wildbahn erlebt, wie es in Herne passiert ist. Im jüngsten Fall wurde Mense, der mit der Feuerwehr und der Polizei im Kreisgebiet eng zusammenarbeitet, zu einem Einsatz gerufen, in dem ein Mann als vermisst galt. »Seit Wochen war er verschwunden und man wusste, er hält sich in seinem gemieteten Haus einige Exoten«, berichtet Mense von der Aktion. Dieses Wissen hatten Feuerwehr und Polizei aber auch nur über den Vermieter erhalten.

Durch ein Badezimmerfenster ist Mense schließlich in das Haus gelangt. »Dort lagen auf dem Badezimmerteppich erstmal zwei tote Klapperschlangen«, erinnert er sich. »Es waren zum Glück die einzigen Tiere, die nicht im Terrarium waren«, ergänzt er, dass dieser Einsatz gut ausgegangen ist und auch der Besitzer wieder aufgetaucht ist.

Leider sei die Haltung der Exoten in Nordrhein-Westfalen nicht richtig geregelt, verweist der Sachverständige auf das noch fehlende Gefahrentiergesetz in NRW. »Hier kann sich jeder eine Schlange halten«, berichtet er. Dem pflichtet auch der Sprecher des Kreises Jan Focken gegenüber der Presse bei. Nur die Tiere unter Artenschutz seien meldepflichtig beim Kreis. Focken berichtet, dass er sich an keinen Fall in Gütersloh erinnern könne, in dem eine giftige Schlange ausgerissen sei.

Marc Mense ergänzt, dass er manches Mal zu Einsätzen gerufen wird, in denen Schlangen gesichtet werden, die allerdings ungefährlich sind und in unseren Breitengraden leben. »Ringelnattern sind vermehrt in Milte, in der Senne und im Teutoburger Wald zu finden«, erklärt Mense. 90 Prozent seiner Einsätze gehen auf heimische Schlangenarten zurück, zehn Prozent jedoch auf ausgebüxte Tiere. Der 49-Jährige selbst züchtet Pythons. Auch für die Bundesregierung. »Die Rauschuppenpython ist vom Aussterben bedroht, deshalb habe ich den Auftrag, für die Nachzucht zu sorgen«.

Nicht jeder hält sich an die Regeln: Da die Tiere keinen Geruch verursachen, nicht bellen und auch nicht Gassi müssen, könnten in jedem Wohnhaus Exoten leben. Die Nahrung gibt es bereits tiefgefroren. Die Dunkelziffer der existierenden Giftschlangen im Kreis bleibt also hoch.

Was tun bei der Begegnung mit einer Schlange?

Marc Mense (49), der seit 1980 verschiedene Schlangenarten pflegt, als Sachverständiger arbeitet, selbst Pythons züchtet und Mitglied in der DGHT (Deutsche Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde) ist, weiß, dass die Tiere ganz einfach gestrickt sind. »Sie wollen überleben, sich vermehren und fressen«, sagt er.

Bei einer Begegnung mit einer Schlange sollte man die Ruhe bewahren, sich rückwärts und vor allem ganz langsam bewegen. »Schlangen sind so schnell wie ein geölter Blitz«, berichtet er. Sie würden allerdings nie von sich aus angreifen, es sei denn, sie fühlten sich in die Enge gedrängt.

Wichtig sei, dass man sich bei der Sichtung einer Schlange oder eines anderen Exoten in der Natur immer an die Polizei oder an die Feuerwehr wendet. »Die nehmen jeden Anruf ernst und kommen, in der Regel mit mir im Gepäck, vorbei«, sagt er.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6921712?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F