Do., 10.10.2019

Jan Rüter (41) offiziell als Leiter der Gütersloher Anne-Frank-Gesamtschule eingeführt Teamplayer wird zum Mannschaftskapitän

Heißen Jan Rüter im Namen des Schulträgers, der 110 Lehrer, 1200 Schüler und ihrer Eltern willkommen (von links): Sabine Schmitz (Lehrerrat), Melanie Steinmeier (Elternvertreterin), Jörg Witteborg (ehemaliger Schulleiter), Bürgermeister Henning Schulz, Dezernentin Elke Schluckebier, Gudrun Hönemann (Stellvertretende Schulleiterin) und Schülervertreterin Pinar Sarilkan.

Heißen Jan Rüter im Namen des Schulträgers, der 110 Lehrer, 1200 Schüler und ihrer Eltern willkommen (von links): Sabine Schmitz (Lehrerrat), Melanie Steinmeier (Elternvertreterin), Jörg Witteborg (ehemaliger Schulleiter), Bürgermeister Henning Schulz, Dezernentin Elke Schluckebier, Gudrun Hönemann (Stellvertretende Schulleiterin) und Schülervertreterin Pinar Sarilkan. Foto: Dunja Delker

Von Dunja Delker

Gütersloh (WB). Der Neue ist bekannt: Jan Rüter wurde am Mittwoch offiziell als neuer Schulleiter der Anne-Frank-Gesamtschule (AFS) eingeführt. Neu ist der 41-Jährige trotzdem nicht. Vor 15 Jahren startete er hier als Referendar.

Jan Rüter kennt die Anne-Frank-Gesamtschule von der Pike auf. Nach seinem Studium (Mathe und Sport) an der Universität Bielefeld kam er 2005 nach Gütersloh. Der Borgholzhausener wurde als Lehrer übernommen und 2013 stellvertretender Schulleiter. Seit 1. August ist er Nachfolger von Jörg Witteborg, der in den Ruhestand gegangen ist.

Jan Rüter ist aktiver Handballer, hat viele Jahre mit dem TuS Spenge in der zweiten Handball-Bundesliga gespielt, auch als Mannschaftskapitän. Genau dieses Bild zog sich am Mittwochmorgen wie ein roter Faden durch die Feierstunde zu seiner Amtseinführung. Vom Referendariat habe er sich zunächst zum Lehrer und dann zum stellvertretenden Schulleiter hochgespielt, sagte Bürgermeister Henning Schulz in seiner Begrüßung und lobte Jan Rüter als Teamplayer.

»Es fühlt sich gut an«

Auch Elke Schluckebier, Dezernentin bei der Bezirksregierung Detmold, sieht Parallelen zwischen Lehrer und Sportler: Ausdauer, Teamfähigkeit und eine hohe Frustrationstoleranz seien Eigenschaften, die den 41-Jährigen auszeichneten, sagte die Gütersloherin, deren Kinder ebenfalls die AFS besucht haben.

Sabine Schmitz als Vertreterin des Lehrerrats gab dem ehemaligen Mannschaftskapitän mit auf den Weg, dass er sein Team und seine Ziele nie aus dem Blick verlieren solle. Als Geschenk überreichte sie dem Sportlehrer einen Handball mit den Unterschriften aller Kollegen.

Schultüten mit reichlich Proviant für die künftige Aufgabe schenkten ihm sowohl die Eltern- als auch die Schülervertreter. Als »Spielertrainer« habe er für die Schüler immer ein offenes Ohr, sagte Schülervertreterin Pinar Sarilkan.

Sichtlich berührt von so viel Wertschätzung zeigte sich Jan Rüter in seiner Antrittsrede. »Es fühlt sich gut an«, räumte er ein. Seine größte Aufgabe sei die neue Lernkultur, sagte der neue Schulleiter und gab auch seinen Gästen eine Hausaufgabe mit auf den Weg: Die Integration zugezogener Kinder mit Sprachförderbedarf müsse eine zentrale Aufgabe aller Gütersloher Schulen werden, sagte er.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6990089?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F