Di., 14.01.2020

Kreisverwaltung zieht Zwischenbilanz Prüfungen bei Wursthersteller

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Gütersloh (WB). Im Fall der anonymen Anzeige gegen einen Wursthersteller im Kreis Gütersloh hat die Kreisverwaltung nun Zwischenbilanz gezogen.

Wie es am Montag hieß, sei der Betrieb nach Eingang der Anzeige Ende November unverzüglich überprüft worden. Dabei seien mit dem Land NRW weitere Kontrollen durchgeführt und 30 Proben von Fleischerzeugnissen entnommen worden. Die Untersuchungsergebnisse zeigten laut der Kreisverwaltung nun, dass die Lebensmittelsicherheit nicht gefährdet gewesen sei und keine Gesundheitsgefährdung bestanden habe. Hinsichtlich weiterer Vorwürfe der Datenmanipulation im Warenwirtschaftssystem, Fälschung von Produktspezifikationen oder Manipulation von Chargennummern seien die Ermittlungen dagegen noch nicht abgeschlossen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7192103?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F