Do., 16.01.2020

Langenbergerin fühlte sich „wie im goldenen Käfig“ „Bachelor“: Rebecca steigt freiwillig aus

Rebecca bekam nur in der ersten Show eine Rose

Rebecca bekam nur in der ersten Show eine Rose Foto: RTL TV Now

Gütersloh/Langenberg (WB/sw). Rebecca Elisa Hüttemann aus Langenberg ist am Mittwochabend freiwillig beim „Bachelor“ ausgestiegen und hat nicht nur die RTL-Show, sondern auch die exquisite Villa in Mexiko verlassen.

Die 26-Jährige ging, bevor Junggeselle Sebastian Preuss dazu ansetzte, die Rosen zu verteilen und somit zu entscheiden, welche Kandidatin gehen muss und welche 15 bleiben dürfen.

Sie fühle sich wie im goldenen Käfig, teilte Rebecca dem „Bachelor“ in einem Vier-Augen-Gespräch mit. „Das ist überhaupt nicht meine Welt und ich glaube auch nicht, dass das mit uns was werden könnte“, teilte sie dem 29-jährigen Münchner mit. Der versicherte der 26-Jährigen, hinter dieser Entscheidung zu stehen, und kommentierte später: „Ist vielleicht auch besser so.“

Zuvor in der Sendung hatte es ein Gespräch zwischen dem „Bachelor“ und der Langenbergerin gegeben, bei dem es ums Rauchen ging. Für ihn käme eine Beziehung mit einer Raucherin nicht in Frage, sagte er. Sie, Raucherin, war nicht bereit, aufzuhören.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197126?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F