Gütersloh
Säureanschlag auf große Platane

Gütersloh (gl) -  Viele Menschen machen sich für den Erhalt von Bäumen stark. Aber es gibt auch andere: Am Bertelsweg ist eine Platane so stark beschädigt worden, dass der Fachbereich Grünflächen nicht vorhersehen kann, ob der Baum noch zu retten ist.

Dienstag, 14.04.2020, 12:57 Uhr aktualisiert: 14.04.2020, 16:01 Uhr
Gütersloh: Säureanschlag auf große Platane

Bürger hatten den Fachbereich Grünflächen darauf aufmerksam gemacht, dass sich der untere Bereich des Stammes deutlich verfärbt habe. Ursache sei offensichtlich eine schädliche Flüssigkeit, denn auch alle krautartigen Pflanzen in direkter Stammnähe seien abgestorben. Der Fachbereich Grünflächen geht von einer starken Säure oder einem Pflanzengift aus. Ob der Baum diesen Anschlag überlebt oder vollkommen abstirbt, sei noch nicht abzusehen. Die starke Schädigung sei jedoch offensichtlich. Der Fachbereich Grünflächen hat Anzeige gegen unbekannt erstattet und hofft auf Zeugenhinweise. Der Baum hat einen Wert von etwa 1500 Euro.

Stattliche Bäume

Seit vielen Jahrzehnten steht am Bertelsweg eine Reihe von Straßenbäumen, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Es handele sich um Platanen, die mit diesem Standort im gepflasterten Umfeld gut zurechtkämen. „Sie haben sich mittlerweile zu stattlichen Bäumen entwickelt. Ein besonders schönes Exemplar auf Höhe der Einmündung Eversgerdweg wurde jetzt von Unbekannten schwer geschädigt.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7369232?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Gymnasialeltern fordern Präsenzunterricht für alle
Gymnasialeltern in NRW fordern, dass alle Jahrgänge in den Schulen unterrichtet werden.
Nachrichten-Ticker