Corona-Tests: Anlaufstelle in Gütersloh für Bürger ohne Symptome
Diagnosezentrum am Berufskolleg

Gütersloh (WB). Zur Unterstützung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes können nun auch die niedergelassenen Ärzte im Kreis Gütersloh Corona-Tests an Bürgern durchführen, die keine Symptome haben. Darüber hinaus richtet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) von Dienstag, 23. Juni, an ein Corona-Diagnosezentrum (CDZ) für diese Zielgruppe am Gütersloher Carl-Miele-Berufskolleg ein.

Dienstag, 23.06.2020, 09:17 Uhr aktualisiert: 23.06.2020, 09:22 Uhr
Symbolbild. Foto: dpa
Symbolbild. Foto: dpa

„Die Testung dieser Personen fällt normalerweise nicht in den Zuständigkeitsbereich der niedergelassenen Ärzte. Angesichts der aktuell besonderen Situation im Kreis Gütersloh hat uns der Öffentliche Gesundheitsdienst jedoch damit beauftragt, diese Tests auch in den Vertragsarztpraxen in der Region durchzuführen. Für uns ist klar: Wir unterstützen, wo wir können“, erklärt Dr. Dirk Spelmeyer, 1. Vorsitzender der KVWL.

„Die KVWL hat bereits in der vergangenen Woche alle Hebel in Bewegung gesetzt und innerhalb weniger Tage zwei Corona-Behandlungszentren zur Versorgung von infektiösen Patienten im Kreis Gütersloh eingerichtet. Das Diagnosezentrum ergänzt nun die Versorgung vor Ort und entlastet sowohl den Öffentlichen Gesundheitsdienst als auch die niedergelassenen Ärzte“, macht Dr. Volker Schrage, 2. Vorsitzender der KVWL, klar.

Behandlungszentrum am Klinikum

Das Corona-Diagnosezentrum (CDZ) für Bürger ohne Symptome am Carl-Miele-Berufskolleg in Gütersloh, Wilhelm-Wolf-Straße, 2-4, ist am Dienstag, 23. Juni, von 14 Uhr an geöffnet. Die regulären Öffnungszeiten sind montags bis sonntags von 8 bis 20 Uhr.

Das Corona-Behandlungszentrum (CBZ) im Nebengebäude des Klinikums Gütersloh richtet sich ausschließlich an Patienten mit Symptomen. Es befindet sich in einem Nebengebäude des Klinikums, Zugang über die Virchowstraße 19. Eine Behandlung ist nur durch Zuweisung und nach vorheriger Anmeldung über den Haus- oder Facharzt oder über den Patientenservice unter der Telefonnummer 116117 möglich. Infektpatienten sollten keinesfalls unangemeldet das Klinikgebäude betreten. Im Corona-Behandlungszentrum werden die Schwere der Infektion und der Behandlungsbedarf möglicher Begleiterkrankungen eingeschätzt. Die Ausstellung von Rezepten, Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (AU) oder eine stationäre Einweisung ist ebenfalls möglich.

Ergänzend wird ein Corona-Behandlungszentrum (CBZ) auf dem Tönnies-Betriebsgelände in Rheda-Wiedenbrück eingerichtet. Es richtet sich nur an Mitarbeiter der Firma Tönnies sowie deren Angehörige.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7463645?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Gerade noch rechtzeitig
Furchtlos: Arminias Innenverteidiger Mike van der Hoorn (links) setzt sich gegen den Kölner Elvis Rexhbecaj zur Wehr. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker