Gütersloh
Weltkriegs-Bombe vor dem Rathaus gefunden

Gütersloh (din) - Bei Bauarbeiten an der Berliner Straße vor dem Rathaus ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst aus Arnsberg ist vor Ort. Es soll sich um eine 50-Kilogramm-Bombe handeln. Sie soll noch am heutigen Freitag entschärft werden.

Freitag, 17.07.2020, 15:56 Uhr aktualisiert: 17.07.2020, 16:46 Uhr
Gütersloh: Weltkriegs-Bombe vor dem Rathaus gefunden

Dazu ist nach bisherigem Kenntnisstand eine Evakuierung des Umfelds erforderlich. In welchem Umkreis, steht noch nicht fest. Die Behörden machen noch keine konkreten Angaben. Zurzeit laufen die Abstimmungsgespräche. Die Polizei ist zurzeit bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück wegen Demonstrationen im Einsatz.

Evakuierung und Entschärfung der Bombe sollen vermutlich nicht vor 18 Uhr geschehen. Von dem Sprengkörper gehe keine akute Gefahr aus, hieß es im Rathaus. Dort wurde am Nachmittag gearbeitet und auch Termine im Bürgerbüro gab es noch.

Außerdem brennt an der Holler Straße ein Wohnhaus. Die Feuerwehr ist im Einsatz. Nach Angaben der Polizei wurde kein Bewohner verletzt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7498360?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
RKI warnt vor Ungeduld und zu frühen Öffnungen
Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI) , warnt weiter vor dem Corona-Virus.
Nachrichten-Ticker