Gütersloh
Jugendliche bedrängen 14-Jährigen

Gütersloh (gl) - Eine Gruppe Jugendlicher hat am Mittwoch an der Geschwister-Scholl-Schule in Gütersloh einen 14-jährigen Radfahrer geschlagen und sein Handy und seine Kopfhörer beschädigt. Erst als ein Zeuge auftauchte, ließ die Gruppe von dem 14-Jährigen ab.

Donnerstag, 13.08.2020, 11:12 Uhr aktualisiert: 13.08.2020, 11:46 Uhr
Gütersloh: Jugendliche bedrängen 14-Jährigen

Der Vorfall ereignete sich gegen 19.20 Uhr auf dem Gehweg zwischen der Schule und dem Sportplatz. Die Gruppe, etwa fünf bis acht männliche Jugendliche, stoppte den Radfahrer und ging ihn an. Sie ließ erst von ihm ab, als ein Zeuge auftauchte. 

Nähere Angaben zu den Jugendlichen gibt es nicht. Die Polizei sucht deshalb weitere Zeugen. Sie fragt: Wer hat rund um den angegebenen Zeitraum am Tatort oder in der Umgebung, im Bereich des Schulzentrums Ost, Beobachtungen gemacht? Wer kann Angaben zu der beschriebenen Gruppe Jugendlicher machen? Hinweise nehmen die Beamten unter 05241/8690 entgegen.

Kommentare

Sascha B.  schrieb: 13.08.2020 14:23
Unglaubwürdig
"Nähere Angaben zu den Jugendlichen gibt es nicht."

Ich korregiere: Nähere Angaben möchte man nicht machen! ... da Zitat Ex-Innenminister De Maizaire:

"Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern"

Niemand auf diesem PLaneten kann mir glaubhaft machen, dass sowohl das Opfer, als auch der Zeuge nicht in der Lage waren Täterbeschreibungen abzugeben.



1 Kommentare
Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7532977?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Was ab Montag in NRW erlaubt ist
Als eine Lockerung der Corona-Auflagen erlaubt NRW ab Montag, dass der gesamte Einzelhandel wieder öffnen darf. In die Geschäfte kommen die Kunden aber nur mit Termin und für eine begrenzte Zeit. Call (oder Click) and Collect ist schon jetzt erlaubt – wie hier in der City der hessischen Stadt Offenbach.
Nachrichten-Ticker