Norbert „Nobby“ Morkes übernimmt in seiner Heimatstadt das Ruder
Jetzt ist er Bürgermeister

Gütersloh (WB). Martin Sonneborn („Die Partei“) löst Angela Merkel ab und wird Bundeskanzler: So ungefähr fühlt sich der Wechsel von Henning Schulz (CDU) zu Norbert Morkes (Bürger für Gütersloh, BfGT) auf der Position des Bürgermeisters für den soliden, alt eingesessenen Teil Güterslohs an, der eigentlich nur in Ruhe alt werden wollte.

Dienstag, 29.09.2020, 03:00 Uhr
So werden die meisten Menschen in Ostwestfalen den neuen Gütersloher Bürgermeister kennen – als Organisator des größten Mittelalterfestes „Anno 1280“ auf dem Hof Kruse. Foto: Wolfgang Wotke
So werden die meisten Menschen in Ostwestfalen den neuen Gütersloher Bürgermeister kennen – als Organisator des größten Mittelalterfestes „Anno 1280“ auf dem Hof Kruse. Foto: Wolfgang Wotke

Ein 69 Jahre alter Event-Manager mit eigener Partei: Norbert Morkes spielte seit Gründung der BfGT 1999 eine unterhaltsame, aber im Wähleranteil zunächst eher ungefährliche Rolle – bis er am Sonntag 57,9 Prozent holte.

Der 1951 in Bad Segeberg geborene Morkes zog 1953 mit seinen Eltern nach Gütersloh, legte die mittlere Reife an der Geschwister-Scholl-Realschule ab und wurde bei Bertelsmann zum Industriekaufmann ausgebildet. Über Ariola-Eurodisc (heute Sony BMG) gelangte er zur EMI-Electrola in Köln, einem der damals weltgrößten Musikkonzerne. In der „International-Artist-Promotion“ betreute er internationale Stars und koordinierte Radio- und TV-Auftritte sowie Presseinterviews für Tina Turner, Paul McCartney, Pink Floyd und Deep Purple.

Tour der Dubliners organisiert

Die Dubliners ließen sich ihre Tourneen von Morkes organisieren. Zum zehnjährigen Jubiläum des Folkclubs gaben sie ein kostenloses Gastspiel in Gütersloh, und Morkes Mutter Elisabeth bekochte sie mit Erbsensuppe.

Mit seinen Kontakten zu großen deutschen Konzert- und Tourneeveranstaltern wagte Morkes den Sprung in die Selbstständigkeit. Der „Musikladen“ in der Hohenzollernstraße wurde zum Dreh- und Angelpunkt der „noa-Konzertagentur – Nobby Morkes & Friends“ und des neuen Veranstaltungsmagazins für Ostwestfalen „Tips“. Morkes holte Spencer Davis in die Aula des Städtischen Gymnasiums, verpflichtete Udo Lindenberg, Status Quo, Mahalia Jackson, Insterburg & Co., Caravan & Renaissance. „Noa“ organisierte Betriebs- und Stadtfeste (in Gütersloh die legendären City-Treffs) und Konzerte in Dortmund, Münster, Osnabrück.

In den Achtzigern nutzte er die Öffnung des Ostens, um sich die Vermarktung des Marinechors der Schwarzmeerflotte, der Leningrader Symphoniker und bekannter Ballettensembles von der sowjetischen Kulturbehörde genehmigen zu lassen. In den Neunzigern übernahm Morkes das Management für die Prager „Laterna Magica“, 1997 sicherte er sich die Rechte für die Aufführung des Musicals „Dracula“, das drei Millionen Zuschauer sahen. Das von Morkes organisierte Mittelalterfest „Anno 1280“, das größte in der Region, gibt es seit 2009.

Morkes stoppte Theater-Neubaupläne

Sein kommunalpolitisches Talent offenbarte Morkes in dem ersten Bürgerentscheid gegen den Neubau des Gütersloher Theaters. 2003 stoppte er die Neubaupläne und ließ sie fünf Jahre auf Eis legen. Als das Theater mit Stimmen von Abweichlern aus seiner eigenen Partei doch gebaut wurde, schwor er, es niemals zu betreten, es sei denn, als Bürgermeister...

Die außerparlamentarischen Attacken gegen Mehrheitsentscheidungen im Gütersloher Rat wurden zum Markenzeichen von Morkes und der BfGT. Ob es um den Widerstand gegen Gewerbegebiete, Verkehrstrassen, Windräder oder um Konflikte wie den Erzieherinnen-Streik oder die Neugestaltung der Innenstadt ging – stets stellte Morkes Anträge, während die großen Fraktionen noch berieten. Die warfen ihm „Populismus“ und „Guerilla-Taktik“ vor.

Der Tod seiner Frau Susanne warf den Vater zweier Kinder 2012 aus der Bahn. Nur ihr ausrücklicher Wunsch, dass er weiter politisch aktiv bleiben solle, ließ ihn zur Bürgermeisterwahl 2015 noch einmal antreten. Mit 22 Prozent fehlten Morkes nur 173 Stimmen, um schon damals in die Stichwahl gegen Henning Schulz zu kommen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7607301?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Brandsatz vor Tönnies-Villa: Paar festgenommen
An dieser Zufahrt zum Anwesen der Familie Tönnies wurden die verdächtigen Gegenstände gefunden. Foto: Christian Althoff
Nachrichten-Ticker