Kreis Gütersloh vermeldet 98 Neuinfektionen binnen 24 Stunden
Fünf weitere Todesfälle

Gütersloh (WB) -

Im Kreis Gütersloh sind fünf weitere Menschen gestorben, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen worden war. Es handelt sich laut Kreisverwaltung um drei 80-jährige Personen aus Versmold und Rheda-Wiedenbrück, eine über 90-jährige Person und eine über 70-jährige Person (beide Rheda-Wiedenbrück).

Donnerstag, 03.12.2020, 15:20 Uhr
Symbolbild
Symbolbild Foto: Bernd Thissen/dpa

Seit Beginn der Pandemie sind damit 53 Personen im Kreis an oder mit Covid-19 verstorben. Stand Donnerstag wurden 7414 (Vortag: 7316) laborbestätigte Coronainfektionen erfasst. Dies sind kumulierte Zahlen seit Anbeginn der Pandemie. Davon gelten 6584 (6476) Personen als genesen und 777 (792) als noch infiziert.

Die Coronafälle der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner betragen für den Kreis Gütersloh laut RKI am 3. Dezember 173,2. Der Inzidenzwert vom Vortag war nicht aussagekräftig, daher wird er an dieser Stelle nicht angegeben.

Von den 777 noch infizierten Personen befinden sich 708 in häuslicher Isolation. Laut Auskunft der vier Krankenhäuser werden derzeit 69 Patienten (84) stationär behandelt. Davon müssen nach wie vor elf Personen intensivmedizinisch versorgt werden, zehn ihnen werden beatmet.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7706802?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
Wieder Schlangenalarm
Ein Königspython ist bei Fürstenberg überfahren worden.
Nachrichten-Ticker