Gütersloh
Unfall wohl Folge eines Autorennens

Gütersloh (gl) - Der schwere Autounfall am Freitagabend auf der Bundesstraße 61 in Gütersloh ist allem Anschein nach die Folge eines Autorennens gewesen. Das teilte die Polizei am Montag mit. Bei dem Unfall waren zwei Männer im Alter von 26 und 37 Jahren schwer verletzt worden.

Montag, 11.01.2021, 13:24 Uhr aktualisiert: 11.01.2021, 14:16 Uhr
Dieser Audi soll an einem Autorennen auf der Bundesstraße 61 beteiligt gewesen sein.
Dieser Audi soll an einem Autorennen auf der Bundesstraße 61 beteiligt gewesen sein.

Es werden weitere Zeugen gesucht. Drei Autos wurden teils erheblich beschädigt.

Der 26-Jährige war mit seinem Audi A6 gegen 22 Uhr auf der B 61 bei Rot über die Einmündung Sandbrink in Richtung Bielefeld gefahren und dabei in die Seite eines Audi A4 Avant gekracht. Dessen 37-jähriger Fahrer wollte vom Sandbrink aus nach links auf die B 61 in Richtung Rheda-Wiedenbrück abbiegen. Durch die Wucht wurde das Auto des 37-Jährigen in den querenden Verkehr geschleudert und prallte mit dem Ford eines 44-Jährigen aus dem Landkreis Osnabrück zusammen.

Im Zuge der Unfallaufnahme und der anschließenden Ermittlungen habe sich „der Verdacht ergeben, dass der 26-jährige Audi-Fahrer zuvor an einem Autorennen teilgenommen hat“, teilte die Polizei mit. Zeugen hätten von einem dunklen BMW berichtet. Darin hätten nach ersten Angaben mindestens drei Personen gesessen. Der BMW sei aus Richtung Friedrich-Ebert Straße kommend in Richtung Bielefeld parallel zum Audi des 26-Jährigen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren. Nach dem Unfall auf Höhe des Sandbrinks soll der Fahrer den BMW gewendet haben und in Richtung Rheda-Wiedenbrück davongefahren sein.

Die beiden Schwerverletzten wurden in Krankenhäuser gebracht, die Autos wurden sichergestellt. Wegen des Verdachts eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens wurde außerdem der Führerschein des schwer verletzten 26-jährigen Audi-Fahrers sichergestellt. Den Schaden bezifferte die Polizei auf insgesamt rund 15 000 Euro. Die Unfallstelle war für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt. Die Fahrbahn musste großflächig von Splittern gereinigt werden.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen und fragt: Wer kann Angaben zu dem flüchtigen BMW und dessen Insassen machen? Wer hat die beiden Fahrzeuge im Bereich der Innenstadt beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei Gütersloh unter 05241/8690 entgegen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7760930?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516079%2F
«Unglaubliches Gefühl»: Alexander Zverev siegt in Madrid
Madrid-Sieger Alexander Zverev (l) und der Zweitplatzierte Matteo Berrettini erhalten ihre Trophäen während der Siegerehrung.
Nachrichten-Ticker