Johann Ens von der Mennoniten-Brüdergemeinde Halle begründet, warum auf Präsenzgottesdienste nicht verzichtet wird „Diese Gemeinschaft ist uns sehr wichtig“

Die ;Mennoniten-Brüdergemeinde in Halle versteht es, festliche Gottesdienste mit Musikern und Chorgesang zu feiern. So wie bei dieser Archivaufnahme wird es Weihnachten 2020 nicht sein. Auf Präsenzgottesdienste zum Weihnachtsfest will die Gemeinde dennoch nicht verzichten und hat dafür in Absprache mit Behörden strenge Hygieneregeln getroffen.

Halle - Die öffentliche Diskussion über den Verzicht auf Präsenzgottesdienste sowie die jüngsten Appelle des Landrates und der Bürgermeister an alle Religionsgemeinschaften im Kreis hat auch Johann Ens von der Mennoniten-Brüdergemeinde in Halle zur Kenntnis genommen. mehr...

Walter Hempelmann schreibt: „#hope: Ich hätte dieses Zeichen gern an den Teutoburger Wald projiziert – für alle sichtbar: Denn die Weihnachtsgeschichte ist die Hoffnungsgeschichte.“

Ein Wort zum Heiligabend von Superintendent Walter Hempelmann Hoffnungszeichen bleiben sichtbar

Halle - #hope kann man zurecht an Weihnachten posten. Es ist eine faszinierend schöne Geschichte, die wir in diesen Tagen feiern. Eine hoffnungsvolle Geschichte. In jedem Kind klingt etwas von unverbrauchtem Leben, von unverbrauchter Hoffnung an. Auch in diesem Kind, dessen Geburt wir jetzt in diesen Tagen an Weihnachten feiern. mehr...


Hoch oben über Werther hängt Christbaumschmuck in den Tannen – ein toller Anblick!

Unbekannte schmücken mehrere Tannen am Kammweg Es weihnachtet hoch oben im Teuto

Werther - Unweigerlich kommt dem aufmerksamen Spaziergänger im Teutoburger Wald zur Zeit das Gedicht „Knecht Ruprecht“ von Theodor Storm in den Sinn: „Von drauß’ vom Walde komm‘ ich her; ich muss Euch sagen, es weihnachtet sehr. Allüberall auf den Tannenspitzen sah ich goldene Lichtlein sitzen. .. mehr...


Der Paderborner Dom. Foto: Jörn Hannemann

Laschet (CDU) und Stamp (FDP) uneins – Erzbistum Paderborn verteidigt seine Position – Kreis Gütersloh ruft zu Verzicht auf Neuer Disput um Gottesdienste in NRW

Gütersloh (WB/as/ca/dpa) - Der Kreis Gütersloh hat am Dienstagabend in Abstimmung mit den Bürgermeistern der 13 Städte und Gemeinden alle Glaubensgemeinschaften aufgerufen, Weihnachten keine Gottesdienste zu veranstalten. Zahlreiche Kirchengemeinden in OWL haben bereits angekündigt, auf Präsenzgottesdienste zu verzichten. mehr...


Schön auf Abstand singen die Kinder „O du Fröhliche“ für eine Videoaufnahme, die für den Pastoralverbund Stockkämpen produziert worden ist und zu Weihnachten über die digitalen Kanäle aufgerufen werden kann.

Kath. Pastoralverbund Stockkämpen sendet musikalischen Gruß an die Gläubigen Weihnachten trotzdem schön machen

Altkreis Halle - „O du fröhliche“ als totaler Flop? Kaum vorstellbar, aber nicht, wenn man Stefan Pollpeter fragt. Der Musiker hat nämlich bei Ton- und Videoaufnahmen mit dem Klassiker so seine Probleme gehabt. Nicht, weil das Weihnachtslied so kompliziert ist, sondern weil die geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen ein gemeinsames Musizieren unmöglich machen. mehr...


Blick auf das Alternzentrum Eggeblick, in dem laut Auskunft der Heimleitung jetzt zehn Bewohner und zwei Mitarbeiterinnen mit dem Coronavirus infiziert sind. Vergangene Woche waren es noch drei Bewohner und eine Mitarbeiterin.

Corona im Haller Altenzentrum Statt vier jetzt zwölf Infizierte im Eggeblick

Halle - Die Zahl der Corona-Infizierten im Haller Altenzentrum Eggeblick hat sich leider erheblich erhöht. Wie Testungen des Gütersloher Kreisgesundheitsamtes ergaben, sind statt vier nunmehr zwölf Personen in der Alteneinrichtung des ev. Johanneswerkes mit dem Coronavirus infiziert. mehr...


Im Februar 2020 wurde der Vorstand des Heimatvereins von 2017 komplett wiedergewählt. Das Archivfoto von der Wahl 2017 zeigt von links: Eva-Maria Eggert, Jan Brüggeshemke, Hedwig Strauch, Peter Knaust, Erika Stockhecke, Lothar Henkel, der inzwischen verstorbene Horst Dallmeyer, Jürgen Hellweg und Carl-Heinz Beune

Corona-Streit: Die Konflikte zwischen dem Vorsitzenden Jan Brüggeshemke und dem übrigen Vorstand lassen sich offenbar nicht lösen Sprachlosigkeit im Borgholzhausener Heimatverein

Borgholzhausen - Im kleinen Borgholzhausen ist im dortigen Heimatverein ein Streit eskaliert, der sich am großen Corona-Thema und einem angemessenen Umgang damit entzündet. Es geht um Kritik am Infektionsschutzgesetz, um Links zu Seiten umstrittener Autoren, die Anwesenheit bei einer großen „Querdenker“-Demo sowie im Nachgang um empfundene Denunziation sowie auch um eine Strafanzeige wegen übler Nachrede. mehr...


Blick aus der Vogelperspektive auf den Steinbruch Diekmann und die Felswand, an der weitere Rutschungen durch Sicherungsmaßnahmen verhindert werden sollen.Dazu soll der Kuppenbereich durch Abtragen von Steinmassen entlastet werden, indem durch die geschützten Waldbereiche eine Zuwegung für Bagger geschaffen wird.

Komplizierte und aufwendige Sicherungsmaßnahmen im Steinbruch Hesseln erforderlich Rutschgefahr soll gebannt werden

Halle-Hesseln - Vor mittlerweile neun Jahren war es im Hesselner Steinbruch Dieckmann zum Abrutschen von Felsmassen aus einer 65 Meter hohen Böschungswand gekommen, wobei sogar ein Bagger begraben wurde. mehr...


Die Polizei sucht nach zwei weiblichen Teenagern. Eine der beiden hat in Halle-Künsebeck einen Taxifahrer mit Pfefferspray angegriffen.

Polizei sucht Zeugen: Zwei junge Frauen steigen in Halle-Künsebeck aus – eine greift den Fahrer an Jugendliche attackiert Taxifahrer mit Pfefferspray

Halle-Künsebeck - Ein Taxifahrer wurde in der Nacht zu Samstag, 19. Dezember, gegen 1 Uhr von einer Jugendlichen mit Pfefferspray attackiert. Die junge Frau und ihre Begleiterin hatten sich nach Künsebeck fahren lassen und kein Fahrgeld gezahlt. Die Polizei sucht nach den beiden flüchtigen Teenagern und bittet um Zeugenhinweise. mehr...


201 - 210 von 3342 Beiträgen