Corona-Streit: Die Konflikte zwischen dem Vorsitzenden Jan Brüggeshemke und dem übrigen Vorstand lassen sich offenbar nicht lösen Sprachlosigkeit im Borgholzhausener Heimatverein

Im Februar 2020 wurde der Vorstand des Heimatvereins von 2017 komplett wiedergewählt. Das Archivfoto von der Wahl 2017 zeigt von links: Eva-Maria Eggert, Jan Brüggeshemke, Hedwig Strauch, Peter Knaust, Erika Stockhecke, Lothar Henkel, der inzwischen verstorbene Horst Dallmeyer, Jürgen Hellweg und Carl-Heinz Beune

Borgholzhausen - Im kleinen Borgholzhausen ist im dortigen Heimatverein ein Streit eskaliert, der sich am großen Corona-Thema und einem angemessenen Umgang damit entzündet. Es geht um Kritik am Infektionsschutzgesetz, um Links zu Seiten umstrittener Autoren, die Anwesenheit bei einer großen „Querdenker“-Demo sowie im Nachgang um empfundene Denunziation sowie auch um eine Strafanzeige wegen übler Nachrede. mehr...

Blick aus der Vogelperspektive auf den Steinbruch Diekmann und die Felswand, an der weitere Rutschungen durch Sicherungsmaßnahmen verhindert werden sollen.Dazu soll der Kuppenbereich durch Abtragen von Steinmassen entlastet werden, indem durch die geschützten Waldbereiche eine Zuwegung für Bagger geschaffen wird.

Komplizierte und aufwendige Sicherungsmaßnahmen im Steinbruch Hesseln erforderlich Rutschgefahr soll gebannt werden

Halle-Hesseln - Vor mittlerweile neun Jahren war es im Hesselner Steinbruch Dieckmann zum Abrutschen von Felsmassen aus einer 65 Meter hohen Böschungswand gekommen, wobei sogar ein Bagger begraben wurde. mehr...


Die aktuellen Fallzahlen für den Kreis Gütersloh.

Aktuelle Corona-Fallzahlen für den Kreis Gütersloh – 118 Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern Inzidenzwert über 260

Gütersloh (WB) - Für den Kreis Gütersloh vermeldet das Robert-Koch-Institut (RKI) an diesem Montag 87 neue Corona-Fälle. Insgesamt werden aktuell 118 Covid-19-Patienten in den Krankenhäusern im Kreisgebiet behandelt. mehr...


Die Polizei sucht nach zwei weiblichen Teenagern. Eine der beiden hat in Halle-Künsebeck einen Taxifahrer mit Pfefferspray angegriffen.

Polizei sucht Zeugen: Zwei junge Frauen steigen in Halle-Künsebeck aus – eine greift den Fahrer an Jugendliche attackiert Taxifahrer mit Pfefferspray

Halle-Künsebeck - Ein Taxifahrer wurde in der Nacht zu Samstag, 19. Dezember, gegen 1 Uhr von einer Jugendlichen mit Pfefferspray attackiert. Die junge Frau und ihre Begleiterin hatten sich nach Künsebeck fahren lassen und kein Fahrgeld gezahlt. Die Polizei sucht nach den beiden flüchtigen Teenagern und bittet um Zeugenhinweise. mehr...


Zum 15. Orgelgeburtstag spielt Markus Stein in Halle außergewöhnliche Musik: Klänge, die den Sternen nah sind

Zum 15. Orgelgeburtstag spielt Markus Stein in Halle außergewöhnliche Musik Klänge, die den Sternen nah sind

Halle (WB) - In der evangelischen Kirche sind die Veranstaltungen schon abgesagt. Die katholische Herz-Jesu-Gemeinde hatte zum vierten Advent den letzten Präsenzgottesdienst des Jahres. Zum Glück: So konnte Organist Markus Stein zum 15. Orgelgeburtstag aufspielen. mehr...


Setzen sich mit ihrem Team für bedürftige Haller bei der Tafel ein: Marie-Luise Bornemann-Culina und ihr Mann Hans-Dieter Culina.

Haller Verteilstelle der Gütersloher Tafel hilft bedürftigen Menschen – letzter Ausgabetag vor Weihnachten Beeindruckende Spendenbereitschaft

Halle - Der Bedarf an Unterstützung ist riesig. Allein in Nordrhein-Westfalen gibt es inzwischen 173 Tafeln, die wöchentlich 420.000 bedürftige Menschen mit Lebensmitteln versorgen – Tendenz steigend. Eine besorgniserregende Entwicklung, die auch Marie-Luise Bornemann-Culina von der Haller Verteilstelle der Gütersloher Tafel beobachtet: „Es gibt viele Leute, die in Not sind. mehr...


Superintendent Walter Hempelmann berichtet von einem harten Ringen in den Presbyterien um die richtige Entscheidung wegen des Verzichts auf Präsenz-Weihnachtsgottesdienste wegen der Pandemie. Hier begrüßt Hempelmann die die neue Öffentlichkeitsbeauftragte im Kirchenkreis Halle, die Freie Journalistin Kerstin Panhorst.(42) aus Halle, die seit ihrer Jugend bereits ehrenamtlich in der Gemeinde engagiert ist. Sie folgt nach auf Frauke Brauns, die auf eine Stelle im Kirchenkreis Gütersloh zum 1. Januar 2021 gewechselt ist.

Superintendent Walter Hempelmann schildert die interne Diskussion wegen des Verzichts auf Präsenz-Weihnachtsgottesdienste Das Ringen um die richtige Entscheidung

Altkreis Halle - Was ist ein Weihnachtsfest ohne Gottesdienste? Noch nie ist in den Gemeinden des evangelischen Kirchenkreises Halle, unter den Pfarrern und in den Presbyterien so intensiv und auch kontrovers in den vergangenen Tagen über eine Frage diskutiert worden, die sich ohne die grassierende Corona-Pandemie so nicht gestellt hätte. Am Ende ist eine klare Entscheidung gefallen. mehr...


Blick auf das Altenzentrum Eggeblick, in dem sich die Zahl von vier Infizierten seit einer W

Nach Corona-Infektionen im Altenzentrum Eggeblick ist am Freitag auch die Gesamtschule betroffen Am Klinikum „knirscht“ es schon

Halle - Das diffuse und kaum noch nachvollziehbare Virus-Geschehen hat am Freitag mit der Gesamtschule Halle eine weitere öffentliche Einrichtung getroffen. An der Schule sind in Kreisen der Mitarbeiter vier Infizierte aufgetreten, was am Freitag zur Absage des letzten Restes an Präsenzunterricht führte, obwohl dieser zuletzt ohnehin kaum noch erteilt worden war. mehr...


Die finanzielle Schieflage ist bildlich gut erkennbar: Kämmerer Jochen Strieckmann (links) und Bürgermeister Thomas Tappe stellen den Haushaltsplan 2021 vor.

Nach fast 1,7 Millionen Euro in 2021 wachsen Haller Haushaltsdefizite bis 2024 auf bis zu 7,7 Millionen Euro Über die Verhältnisse gelebt

Halle - Andeutungen über die in den schwieriger werdende Finanzlage in Halle hatte es vergangene Woche bereits im Haupt- und Finanzausschuss gegeben. Da war noch von einem Defizt von 700.000 Euro im laufenden Haushaltsjahr 2020 die Rede. Jetzt aber ist eine weitaus kritischere Finanzlage offenbar geworden. mehr...


Der Laibach. der in Teilen derzeit verrohrt geführt, soll um das Betriebsgelände von Storck herumgeführt werden, um die geplante zu ermöglichen. Die Planung wurde jetzt von einer Mehrheit im Haller Umweltausschuss befürwortet.

Umweltausschuss votiert gegen die Stimmen der Grünen für einen Teilaspekt der Storck-Erweiterungsplanung Grünes Licht für Laibach-Verlegung

Halle - Die Stadt Halle hat durch einen mehrheitlichen Beschluss im Umweltausschuss eine Teilvoraussetzung für eine zeitnahe Realisierung der Storck-Erweiterungspläne geschaffen, die vor etwa dreieinhalb Jahren beantragt worden waren. mehr...


231 - 240 von 3366 Beiträgen