Elfter Laternenmarkt von Storck und Haller Kaufleuten
600 Kinder freuen sich auf Umzug

 Halle (WB). Die Kinder fiebern dem Umzug am Samstagabend entgegen, die Erwachsenen eher dem verkaufsoffenen Sonntag. Die Haller Kaufleute und die August Storck KG rüsten wieder für den Haller Laternenmarkt am 8. und 9. November.

Mittwoch, 15.10.2014, 03:25 Uhr
Elfter Laternenmarkt von Storck und Haller Kaufleuten  : 600 Kinder freuen sich auf Umzug
Sie arbeiten zum elften Mal erfolgreich zusammen: Rainer Neumann (hinten von links), Nachtwächter Gerhard Oberschelp, Stefan Barz, Jutta Janßen (vorne/alle HIW) sowie Steffi Fordt und Manuela Gerdes von der Storck-Unternehmens-Kommunikation. Foto: Klaus-Peter Schillig

Schon zum elften Mal funktioniert die Zusammenarbeit zwischen dem Haller Süßwarenhersteller und den Kaufleuten. Von Anfang an dabei ist Gerhard Oberschelp als Nachtwächter, der einen der inzwischen zwei Umzüge vom Kirchplatz zum Rathaus anführt, wo am Samstagabend die Bürgermeisterin die Kinder und deren Eltern empfangen wird. Start ist um 17.30 Uhr.

Natürlich werden die Kinder nicht ohne Süßigkeiten nach Hause gehen. »Wir sind auf etwa 700 Kinder vorbereitet«, kündigt Manuela Gerdes, Referentin in der Unternehmens-Kommunikation des Unternehmens an. Meist sei kaum etwas übrig, weil im Schnitt der vergangenen Jahre etwa 600 Kinder mitmarschieren. Musikalisch begleitet wird der Zug von Birgit und Jörg Meyer sowie von Christoph und Manfred Lasner.

Die Veranstalter haben wieder eine Bitte an die Bewohner der Häuser am Kirchplatz. Damit es beim Sammeln der Kinder und bei Abmarsch nicht so dunkel aussieht, mögen doch bitte alle in den Zimmern zum Kirchplatz hin das Licht einschalten. »Wer mitmacht, findet auch ein Dankeschön im Briefkasten«, verspricht Manuela Gerdes.

Den beiden großen Umzügen folgt am Sonntag dann gleich das beliebte Herbstfest der Haller Kaufleute. Die HIW (Haller Interessen- und Werbegemeinschaft) präsentiert sich ihren Besuchern mit geöffneten Geschäften, in denen man zwischen 13 und 18 Uhr nach Herzenslust stöbern kann. »Ich komme gar nicht dazu, selbst mal durch die Stadt zu gehen«, erzählt Stefan Barz (Möbel Vollmer) von der Lust der Kunden, sonntags shoppen zu gehen.

Traditionell eröffnet die HIW beim Laternenmarkt auch die Glühweinsaison. Am Stand auf dem Ronchin-Platz gibt es das Heißgetränk auch gratis, wenn man sich vorher in einem der HIW-Geschäfte einen Gutschein geholt hat. Der gilt übrigens nicht nur für Glühwein, sondern auch für Kinderpunsch.

Der Ronchin-Platz wird sich am 9. November, wenn sich der Mauerfall von Berlin zum 25. mal jährt, wieder in einen Biergarten verwandeln. An den Tischen kann man Crêpes naschen, Kaffee und Kuchen genießen oder sich vom Haskenhoff-Stand auch etwas Herzhafteres holen. Ein Team der evangelischen Kindertagesstätte Wischkamp bietet Basteln mit den Kindern an.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2808470?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Kurz vor dem Kontrollverlust
Mit Megafonen wiesen Ordnungsamtsmitarbeiter die Schnäppchenjäger darauf hin, dass die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten sind.
Nachrichten-Ticker