So., 16.09.2018

Restaurant wird jeden Montag zum Salsa-Tempel Urlaubsgefühl mit »Soße«

Alfredo Alfano und Kim Alexandra Brand geben im Restaurant von Erica Alfano (hinten) Salsa-Kurse. Gestartet wurde mit einem Anfänger- und einem Mittelstufenkursus.

Alfredo Alfano und Kim Alexandra Brand geben im Restaurant von Erica Alfano (hinten) Salsa-Kurse. Gestartet wurde mit einem Anfänger- und einem Mittelstufenkursus. Foto: Kerstin Panhorst

Von Kerstin Panhorst

Halle (WB). Afrokaribische und europäische Elemente, eine Geschichte, die bis zum englischen Kontratanz des 17. Jahrhunderts zurückreicht und mit französischen und spanischen Kolonialherren auf die Insel Hispaniola kam und später auf die Nachbarinsel Kuba.

Doch erst als der lateinamerikanische Tanz nach dem Krieg mit Emigranten nach Nordamerika kam und sich unterschiedliche Tanzarten vermischten, da bekam die Salsa (»Soße«) ihren Namen. Inzwischen wird überall auf der Welt Salsa getanzt – seit einem Dreivierteljahr auch in Halle.

Alfredo Alfano ist schon länger als Tanzlehrer, in Borgholzhausen, Werther und Bielefeld bot der tagsüber als Koch arbeitende 41-Jährige stets Salsa-Kurse an. Die Liebe zum Tanz entdeckte er vor acht Jahren, als seine Schwester Erica ihn damit infizierte. Als sie das Alfano’s in Halle eröffnete war der nächste Schritt nur noch Formsache: montags ist schließlich Ruhetag im Restaurant.

Gestartet wurde mit einem Anfänger- und einem Mittelstufenkurs, von denen letzterer noch immer besteht. »Wenn es aber wieder genug Nachfrage geben sollte würde ich auch wieder einen Anfängerkurs anbieten«, sagt Alfredo Alfano, der zusammen mit seiner Freundin Kim Alexandra Brand den Hobbytänzern die Schritte und Figuren zeigt. Derzeit sind zwischen zehn und 20 Personen regelmäßig bei der feurigen Tanzstunde dabei, die Altersspanne reicht von 18 bis über 70 Jahren. »Es gibt keine grundsätzlichen Voraussetzungen, jeder bringt etwas anderes mit, und darauf gehen wir ein, indem wir individuell mit den Teilnehmern arbeiten«, erklärt Kim Alexandra Brand. Die 32jährige OGS-Pädagogin unterstützt Alfredo Alfano gerne; auch den beiden Tanzlehrern macht der Kurs Spaß. »Es haben sich schon Freundschaften entwickelt und man versteht sich einfach gut mit allen«, sagt Alfredo Alfano. »Salsa ist ein Lebensgefühl. Das ist jedes Mal ein Gefühl wie im Urlaub«, meint Ulrike Schimmel, die mit ihrem Mann Udo regelmäßig das Tanzbein schwingt. Infos gibt Alfredo Alfano unter 0173/9799177 oder alfredo.e.kim@gmx.de

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6050430?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F