Fr., 16.11.2018

Ehepaar Deppe aus Halle zeigt seine Kunstwerke für Haus und Garten Kreativ und wetterfest

Ingrid und Jürgen Deppe neben ihrer neuen Installation mit dem Namen »Frieden«. Das Künstlerehepaar lädt am kommenden Wochenende in seinen Garten an der Straße Am Lött ein und zeigt dort Werke für Außen- und Innenbereiche.

Ingrid und Jürgen Deppe neben ihrer neuen Installation mit dem Namen »Frieden«. Das Künstlerehepaar lädt am kommenden Wochenende in seinen Garten an der Straße Am Lött ein und zeigt dort Werke für Außen- und Innenbereiche. Foto: Henrike Raschwkowski

Von Henrike Raschkowski

Halle (WB). Mit eigenen Bildern und Skulpturen hat das Ehepaar Deppe seinen Garten zu einem Gesamtkunstwerk gemacht. An diesem Wochenende öffnen sie die Pforten für Besucher, die sich auch auf außergewöhnliche Kunstwerke für Innenräume freuen können.

Die Rosen sind bereits winterfest gemacht, auch die Hecken und Sträucher haben allmählich ihre Blätter verloren. Doch zu Beginn der dunklen Jahreszeit sind bei einem Rundgang durch den Garten von Ingrid und Jürgen Deppe dennoch viele bunte Farbakzente zu erkennen. Hinter ihrem Haus Am Lött 36 in Halle haben sich die beiden Künstler ein »zweites Wohnzimmer« geschaffen, in dem zahlreiche ihrer Kunstwerke einen Platz finden. Am Samstag und Sonntag, 17. und 18. November, haben alle Interessierten die Möglichkeit von jeweils 11 bis 18 Uhr die Exponate zu bestaunen.

Kinderschutzbund profitiert

»Wir wollen über unsere Arbeit mit Menschen ins Gespräch kommen«, erklärt Ingrid Deppe. Einen Teil des Erlöses an diesem Wochenende soll an den Ortsverband Bielefeld des deutschen Kinderschutzbundes gespendet werden.

Wetterfeste, auf Aluminiumplatten aufgebrachte Bilder, die mit Lack gegen die Wettereinflüsse versiegelt sind, gehören ebenso zu ihren künstlerischen Arbeiten, wie lebensgroße Skulpturen aus Eisen. »In unserem Ruhestand wollten wir das machen, was gut für uns ist«, sagt Jürgen Deppe. Der gelernte Metallbaumeister leitete viele Jahre einen Metallbaubetrieb in Bielefeld, seine Ehefrau ist Modedesignerin und war 14 Jahre am Haller Berufskolleg tätig.

Kreativität und Können

Die gesammelten Erfahrungen aus Kreativität und handwerklichem Können während ihres Berufslebens bringen sie in ihrer gemeinsamen künstlerischen Arbeit zusammen. Die Metallplatten bearbeitet und bereitet Jürgen Deppe selber vor, Ingrid Deppe bringt dann die Acrylfarben ins Spiel und lässt einzigartige Motive entstehen. »Keines unserer Werke gleicht dem anderen. Alle sind mit einer individuellen Note versehen«, erklärt die Diplom-Designerin.

Eines der neueren mit dem Titel »Die Botschafterin« zeigt eine engelsförmige Silhouette in leuchtenden Rot- und Orangetönen. Diese Installation besteht aus zwei Teilen, die etwas versetzt im Blumenbeet positioniert sind. Auch bewegliche Installationen wie der »Wetterwechsel« sind zu finden. Angebrachte Lichtobjekte lassen den Garten bei Einbruch der Dunkelheit erleuchten und setzen die Werke in Szene.

Holz und Metall

Im Rahmen ihrer Ausstellung zeigen Ingrid und Jürgen Deppe nicht nur Schönes für draußen, sondern überraschen die Besucher am Wochenende auch mit Objekten für drinnen. »Für die Innenräume haben wir bei unserer Arbeit Metall und Holz kombiniert«, erzählt Ingrid Deppe. Das Haller Künstlerpaar hat bereits die Insel des Kreisverkehrs Künsebecker Weg/Neulehenstraße gestaltet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6193467?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F