Sa., 16.03.2019

Grundschule Gartnisch fehlen vier Räume für die Dreizügigkeit Elf Millionen für flexible Klassenzimmer

Wer vom Pausenhof der Grundschule Gartnisch Richtung Straße schaut, guckt auf die Architektur aus den 70ern. Das pädagogische Konzept hat sich allerdings längst in Richtung Zukunft im offenen Ganztag entwickelt.

Wer vom Pausenhof der Grundschule Gartnisch Richtung Straße schaut, guckt auf die Architektur aus den 70ern. Das pädagogische Konzept hat sich allerdings längst in Richtung Zukunft im offenen Ganztag entwickelt. Foto: Margit Brand

Von Klaudia Genuit-Thiessen

Halle (WB). Diese Nachricht dürfte so manchem Politiker wie eine (Schul-)Glocke in den Ohren geschrillt haben. Denn steigende Schülerzahlen in der Schule Gartnisch und ein größerer Raumbedarf der Mosaikschule setzen die Stadt unter Zeitdruck beim geplanten Neubau der Grundschule. Dazu kommt: Die ohnehin schon hohen Kosten steigen um weitere drei auf elf Millionen Euro.

Gartnisch entwickelt sich hin zur Dreizügigkeit, und damit fehlen vier Klassenräume, stellte Fachbereichsleiterin Regina Bresser in einer Sondersitzung des Schulausschusses klar. Zudem habe die nebenan in einem Gebäude der Stadt gelegene Mosaikschule des Kreises für das Schuljahr 2020/21 im Hinblick auf den offenen Ganztag in der Primarstufe und gebundenen Ganztag in den weiterführenden Klassen Bedarf angemeldet. »Wir müssen verschiedene Optionen prüfen«, sagte Regina Bresser. In der nächsten Sitzung am Mittwoch, 27. März, entscheiden die Politiker vor allem über eine Frage: Wollen sie eine dreizügige Grundschule der inklusiven Bildung im offenen Ganztag in einem Rutsch bauen oder in mehreren Bauabschnitten. Oder womöglich überhaupt nicht. Der Beschlussvorschlag sieht vor, dem Raumprogramm und der Flächenberechnung zuzustimmen und alle Planungsschritte auszuschreiben – allerdings mit der Vorgabe, erst im Rahmen der Vorplanung über mögliche Bauabschnitte zu entscheiden.

Kinder halten sich immer länger in der Schule auf

Zur Erinnerung: Vor einem Jahr hatte die Stadt die mit acht Millionen kalkulierte Neubauplanung für Gartnisch noch einmal angehalten und das Büro AGN aus Ibbenbüren mit der Projektsteuerung beauftragt, um Bau und Finanzen im Auge zu behalten. Raimund Patt vom Büro Schulhorizonte wurde mit einer pädagogischen Bedarfsplanung beauftragt. Nach drei Workshops mit Lehrerkollegium, OGS-Team, Eltern und Vertretern der Verwaltung hat der Pädagoge »ein zukunftsfähiges Raumprogramm« skizziert. Es geht davon aus, dass sich immer mehr Kinder den ganzen Tag über in der Schule aufhalten, auch Kinder mit besonderem Förderbedarf. Patt: »20 bis 25 Kinder in einem 25 Quadratmeter großen Klassenraum einer Flurschule – das ist Käfighaltung«.

Das traditionelle Klassenzimmer hat für diese Ganztagsschule ebenso ausgedient wie ein Lehrerzimmer. Um die Flächen möglichst gut zu nutzen und möglichst wirtschaftlich zu bauen soll es multifunktionale Räume und offene Grundrisse geben, keine Mensa, die nur eine Stunde genutzt wird. Patt: »Es gibt keine Schulbau-Richtlinie mehr in NRW und auch kein Musterraumprogramm, weil so etwas nicht mehr der Realität entspricht.«

Bau in Abschnitten wäre noch teurer

Bei der Nutzfläche liegt sein Modell ebenso wie das, was 2017 schon im Gespräch war, mit Verkehrsflächen und Technikräumen alles im allem bei 3750 Quadratmeter. Die Kosten aus heutiger Sicht umriss AGN-Projektmanager Stefan Kleine – wobei schon der Abriss der Altgebäude mit 300.000 Euro zu Buche schlagen würde. Er machte klar, dass die vermeintlichen Mehrkosten nicht auf das pädagogische Konzept zurückzuführen sind, sondern auf bisher fehlende Ansätze. Die frühestmögliche Nutzung terminierte er auf Herbst 2022, jedenfalls wenn das Architektenauswahlverfahren zeitgleich mit der Vorplanung im Frühjahr 2020 abschließt. Große Fragezeichen machte er hinter einem Bau in Abschnitten: Der wäre noch viel teurer.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6473229?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F