Mo., 18.03.2019

Einsatz wegen häuslicher Gewalt an der Langen Straße 22-Jähriger verletzt Polizisten

Symbolbild.

Symbolbild. Foto: dpa

Halle (WB/mba). Bei dem Versuch einen 22-Jährigen in Halle im Zuge eines Einsatzes wegen häuslicher Gewalt in Gewahrsam zu nehmen, sind zwei Polizisten leicht verletzt worden.

Die Polizisten hatten den Mann zuvor einer Wohnung verwiesen. Wie eine Polizeisprecherin auf Nachfrage erklärte, war es in der Nacht zu Samstag gegen 0.15 Uhr in der Wohnung an der Langen Straße zu einem Beziehungsstreit gekommen. Details wollte die Polizei nicht nennen.

Der 22-Jährige sei der sogenannten Wohnungsverweisung aber nicht nachgekommen, teilte die Polizei mit. Deswegen sollte der junge Mann in Gewahrsam genommen werden. Dagegen wehrte sich der alkoholisierte Mann offenbar vehement.

Er soll die Beamten gegen Wände gestoßen haben, als sie versuchten, ihn zu fesseln. Er sei sehr aggressiv gewesen und habe die Beamten permanent beleidigt. Schließlich gelang es den Polizisten den Angaben zufolge aber, den Mann in Gewahrsam zu nehmen. Später wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Die Beamten leiteten ein Strafverfahren gegen den 22-Jährigen ein.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6479806?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F