Fr., 26.04.2019

Zwei Objekte sind bereits für mehr als 400.000 Euro veräußert - Drittes Haus soll 350.000 Euro kosten Weber verkauft weitere Häuser am Stadion

Im Hintergrund der beiden benachbarten Häuser am Mühlenweg ist das Stadion zu erkennen. Das Haus links ist bereits verkauft, das (verdeckte) Haus rechts wird für 350.000 Euro angeboten.

Im Hintergrund der beiden benachbarten Häuser am Mühlenweg ist das Stadion zu erkennen. Das Haus links ist bereits verkauft, das (verdeckte) Haus rechts wird für 350.000 Euro angeboten.

Von Stefan Küppers

Halle (WB). Der Verkauf von Immobilien in Halle durch die Familien Weber und Hardieck beziehungsweise durch sie begründete Gesellschaften geht weiter.

Nachdem ein Wohn- und Geschäftshaus in der Haller Innenstadt direkt gegenüber vom Rathaus für knapp 1,6 Millionen Euro kürzlich verkauft worden ist (WB vom 25. April), sind in diesen Wochen zwei weitere Immobilien in direkter Nachbarschaft des Gerry-Weber-Stadions für insgesamt mehr als 400.000 Euro veräußert worden. Ein drittes Einfamilienhaus, direkt hinter dem Stadion gelegen, steht derzeit noch für weitere 350.000 Euro zum Verkauf.

Wegen Stadion-Emmissionen sind Baulasten auf Häusern eingetragen

Für rund 200.000 Euro ist jetzt ein Zweifamilienhaus an der Weststraße (etwa in Höhe von Holz-Speckmann) von der Gerry Weber Management & Event GmbH verkauft worden. Dieses Objekt ist von den großen Parkplatzflächen und den Zuwegungen am Stadion umgeben. Für diese Immobilie westlich der Westumgehung sind durch den Verkäufer Baulasten festgeschrieben, die die besondere Situation zum Beispiel durch Lärmemissionen vom und am Gerry-Weber-Stadion berücksichtigen.

Diese hinzunehmenden Einschränkungen durch Baulasten gelten auch für zwei weitere Immobilien, die direkt nebeneinander am Mühlenweg hinter dem Stadion liegen (östlich von der Haller Westumgehung). Ein Einfamilienhaus am Mühlenweg, das vom Immobilienmakler IVB für 230.000 Euro angeboten wurde, ist bereits vom Markt und in kurzer Zeit verkauft worden.

Verkaufsvolumen beläuft sich zusammen auf drei Millionen Euro

Das Immobilienbüro Jäkel bietet derweil das direkt daneben liegende Einfamilienhaus (Baujahr 1969) mit 1080 Quadratmeter Grundstück für 350.000 Euro an. Dieses Haus hat 240 Quadratmeter Wohnfläche und wird als sofort bezugsfrei bezeichnet. Dem Vernehmen nach gibt es mehrere Interessenten für das Objekt.

Mit den genannten drei Wohnhäusern sind es mittlerweile fünf Immobilien in Halle, die den Gründerfamilien des Modekonzerns beziehungsweise der Gerry-Weber-World zuzurechnen sind und deren Verkauf (beziehungsweise -absicht) bekannt geworden ist. Rechnet man den Verkauf des Gerry-Weber-Landhotels für 600.000 Euro hinzu (das WB berichtete), ergibt sich ein Gesamtvolumen von drei Millionen Euro.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6565853?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F