Wegen Panne auf Auffahrt zur B68 liegengeblieben - Lange Rückstaus aus Westumgehung und A33
Lkw blockiert acht Stunden den Verkehr

Halle (WB). Ein liegengebliebener Lkw hat am Donnerstagmorgen für lange Rückstaus auf der Haller Westumgehung und der A33 im Haller Abschnitt gesorgt. Erst nach gut acht Stunden war das Problem beseitigt.

Donnerstag, 02.05.2019, 14:36 Uhr aktualisiert: 02.05.2019, 14:38 Uhr
Reparaturfachmann Frank Diekmann (l.) hat die Quelle des Schadens gefunden, den defekten Lüfter. Der von Gheorgh Oiste (r.) gefahrene Sattelschlepper hat nahezu acht Stunden den Verkehr in Halle massiv behindert. Foto: Stefan Küppers
Reparaturfachmann Frank Diekmann (l.) hat die Quelle des Schadens gefunden, den defekten Lüfter. Der von Gheorgh Oiste (r.) gefahrene Sattelschlepper hat nahezu acht Stunden den Verkehr in Halle massiv behindert. Foto: Stefan Küppers

Ein rumänischer Lkw-Fahrer, der für eine Spedition aus Lohne Waren aus der Schweiz bis Bramsche transportierte, war mit seinem Sattelzug ausgerechnet auf der Abfahrt von der Haller Westumgehung auf die B68 liegen geblieben. Wie Fahrer Gheorgh Oiste dem WB berichtet, trug sich die Panne bereits gegen 3.45 Uhr am frühen Morgen zu. Hilfe habe er in der Nacht nicht erreichen können. Und so blieb das große Fahrzeug über Stunden auf der Rechtsabbiegespur auf die B68 liegen, ohne dass er den Sattelzug wieder in Gang bekommen hätte.

Erst am Morgen rollten dann Hilfsmaßnahmen an. Ein auf Lkw-Reparaturen spezialisierter Betrieb aus Bünde (Kreis Herford) wurde verständigt und war gegen 10.30 Uhr mit einem Mann vor Ort. Gegen 12 Uhr schließlich konnte der Fachmann den Lkw zumindest soweit wieder flott bekommen, dass das Fahrzeug auf einen Abstellplatz zur weiteren Reparatur an der nahen Weststraße gefahren werden konnte.

Bis in die Mittagszeit gab es erhebliche Rückstaus auf der Haller Westumgehung als auch weitergehend auf der A33. Streckenweise ging es von der Abfahrt Alleestraße bis zur Aufmündung auf die B68 über Stunden nur im Kriechtempo vorwärts. Hinzu kamen Probleme, die durch einen kleineren Auffahrunfall zwischen einem anderen Lkw und einem Pkw auf der Zufahrt zur B68 entstanden waren.

Wie Frank Diekmann vom DAF-Reparaturdienst mitteilte, hatte sich bei dem Sattelzug der Spedition aus Lohne der Lüfter festgesetzt. Auch mit Überbrücken sprang das Fahrzeug nicht mehr an. Am Ende half der gute alte Startpilot, um den Sattelschlepper für eine kurze Strecke flott zu machen. In den Nachmittagsstunden sollte der Lkw soweit repariert sein, dass er sein Ziel ohne weitere Panne in Bramsche erreichen konnte.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6581310?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Hummels genügen zwei Chancen gegen chancenlose Arminen
Mats Hummels (rechts) hebt ab, köpft und trfft zum 2:0 - die Vorentscheidung in der Schüco-Arena. Foto: Thomas F. Starke
Nachrichten-Ticker