Mo., 09.09.2019

Aufgrund des Unfalls staut sich der Verkehr in mehreren Richtungen Auto kracht frontal gegen LKW: Älteres Ehepaar schwer verletzt

Ein älteres Paar aus Marburg ist in ihrem Pkw frontal gegen einen LKW aus Litauen gefahren.

Ein älteres Paar aus Marburg ist in ihrem Pkw frontal gegen einen LKW aus Litauen gefahren. Foto: Stefan Küppers

Halle (WB). Nach einem schweren Verkehrsunfall in Halle, bei dem ein älteres Ehepaar aus Marburg schwer verletzt worden ist, wird der Zubringer von der B68 auf die Haller Westumgehung (L782) nach Polizeiangaben vermutlich noch bis 20 oder 21 Uhr gesperrt sein. Am Montagabend haben sich im Zuge der Ortsdurchfahrt und auch auf der A33 längere Staus gebildet.

Wie es zu dem schweren Unfall gegen 17 Uhr im Auffahrtsbereich zur Westumgehung kommen konnte, ist noch unklar. Der 36-jährige Fahrer eines in Litauen zugelassenen Lkw schilderte der Polizei, dass der Fahrer des Opel-Zafira ihm aus unbekannter Ursache auf seiner Fahrspur entgegen gekommen sei. Der Lkw-Fahrer versuchte wohl noch auszuweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

Senioren noch ansprechbar

Der Opel-Zafira wurde von einem 83-jähriger Marburger gesteuert, auf dem Beifahrersitz saß seine 88-jährige Ehefrau. Da beide Senioren ansprechbar waren, entschied man sich für eine möglichst schonende Rettung, wozu beispielsweise der Kreislauf noch im Unfallwagen zunächst stabilisiert wurde. Um den Fahrer zu befreien, mussten die Einsatzkräfte der Feuerwehr auch Spreizer und Rettungsschere einsetzen. Neben dem Löschzug Halle wurde wegen der ersten Meldung »eingeklemmte Person« auch zunächst der Löschzug Hörste alarmiert. Zur Unterstützung der Rettungskräfte wurde auch ein Notarzt-Einsatzfahrzeug aus Harsewinkel zur Einsatzstelle beordert.

Die beiden verletzten Senioren wurden ins Klinikum Osnabrück gebracht, nachdem sie über längere Zeit im Rettungswagen stabilisiert wurden. Die verunfallten Fahrzeuge sind nach Einschätzungen vor Ort als Totalschäden zu betrachten. Während der Schaden beim relaltiv neuen Opel mit 22.000 Euro taxiert wird, liegt der Schaden bei der Zugmaschine nach Schätzungen bei 80- bis 110.000 Euro.

So wird der Verkehr geleitet

Die Polizei übernahm die Verkehrsregelung auf der stark befahrenen B68. Der Verkehr aus Richtung Osnabrück wird durch die Ortsdurchfahrt Halle geleitet. Auch auf der Haller Westumgehung und auf der A33 bildeten sich lange Staus. Wegen eines aufwändigen Verfahrens zur Unfallaufnahme soll der Zubringer noch bis in die späteren Abendstunden gesperrt bleiben.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6914962?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F