Di., 14.01.2020

Neues Sponsoring-Konzept: Stadionbetrieb in Halle wird von 13 Unternehmen aus der Region unterstützt Aus dem Gerry-Weber-Stadion wird die OWL Arena

Die Geschäftsleiter Ralf Weber (links) und Alexander Hardieck präsentieren die zu befestigende Leuchtschrift der OWL Arena, die oberhalb des Eingangsbereichs zum Block A angebracht wird.

Die Geschäftsleiter Ralf Weber (links) und Alexander Hardieck präsentieren die zu befestigende Leuchtschrift der OWL Arena, die oberhalb des Eingangsbereichs zum Block A angebracht wird.

Halle (WB/sba). Der Name Gerry-Weber-Stadion ist endgültig Geschichte: Das Stadion in Halle heißt künftig OWL Arena.

13 namhafte Unternehmen aus der Region haben sich in einem neuen Sponsoring-Konzeot zusammengeschlossen. Sie stehen hinter dem neuen Namen des Tennis-Tempels im Kreis Gütersloh. „Wir haben schon immer großen Wert auf die Verwurzelung in der heimatlichen Region gelegt. Und wir konnten uns stets auf das Vertrauen der ostwestfälischen Wirtschaft verlassen. Diese wichtige Verbindung wird ab sofort noch intensiver und werthaltiger“, werden Ralf Weber und Alexander Hardieck, beide Geschäftsleiter der OWL Sport & Event GmbH & Co. OHG (vormals Gerry Weber Management & Event GmbH & Co. OHG), in einer Pressemitteilung zitiert.

Schon im Zuge der Umstrukturierungsmaßnahmen für das bekannte Tennisturnier hatte sich die ungebrochene Unterstützung der regionalen Wirtschaft gezeigt. Jetzt werden die beteiligten Unternehmen zu noch stärkeren Partnern der Veranstaltungsstätte in Halle. Der neue Stadionname OWL Arena betont auch die starke Identifikation zur Region. „Das Engagement ist ein Commitment, eine eindeutige Botschaft zur klaren Identifikation mit Ostwestfalen-Lippe“, erklärt Ralf Weber. „Bei unserem Vorhaben werden wir von der OstWestfalenLippe GmbH und der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld ausdrücklich unterstützt.“

Konzept erinnert an „Bündnis Ostwestfalen“

Zu den Unterstützern zählen neben den Unternehmen auch die DSC Arminia Bielefeld GmbH & Co. KGaA. Zudem sind etwa August Storck KG, Beresa OWL GmbH & Co. KG, DMG MORI AG, Gauselmann AG, Gehring-Bunte Getränke-Industrie & GmbH & Co. KG, heristo AG, Hörmann KG Verkaufsgesellschaft, Johannes Lübbering GmbH, Porta Holding GmbH & Co. KG, Schüco International KG, Wortmann AG und der Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG Sponsoren.

Das neue Sponsoring-Konzept erinnert an das „Bündnis Ostwestfalen“ . Im Winter 2018 rettete ein Zusammenschluss bekannter ostwestfälischer Unternehmen den DSC Arminia Bielefeld vor der Insolvenz. Mit Hilfe der Partner konnte der Fußball-Zweitligist seine Entschuldung und Konsolidierung realisieren.

 

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7192152?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F