„Halle blüht auf“ und alle weiteren städtischen Veranstaltungen wird es bis Ostern nicht geben
Stadt sagt die Kirmes ab

Halle (WB). Die Haller Innenstadtkirmes „Halle blüht auf“ ist abgesagt – quasi in letzter Minute.

Mittwoch, 11.03.2020, 20:43 Uhr aktualisiert: 11.03.2020, 20:46 Uhr
Dieses Bild wird es in diesem Jahr nicht geben, der Musikexpress sich nicht drehen. Die Schausteller trifft die Entscheidung der Stadt durchaus unvermittelt, denn sie haben am Mittwoch noch den ganzen Tag über ihre Fahrgeschäfte in der Innenstadt aufgebaut. Foto: Krammenschneider
Dieses Bild wird es in diesem Jahr nicht geben, der Musikexpress sich nicht drehen. Die Schausteller trifft die Entscheidung der Stadt durchaus unvermittelt, denn sie haben am Mittwoch noch den ganzen Tag über ihre Fahrgeschäfte in der Innenstadt aufgebaut. Foto: Krammenschneider

Am Freitagnachmittag sollte die Großveranstatung starten, am Mittwochabend teilte Fachbereichsleiter Bürgerdienste, Benjamin Potthoff, mit: „Nach intensiver Beratung und Abstimmung mit dem Kreis Gütersloh hat sich die Stadt Halle als Veranstalterin dazu entschieden, alle städtischen Veranstaltungen unabhängig von der Anzahl von Besucher und Besucherinnen oder Teilnehmer und Teilnehmerinnen bis mindestens Ostern 2020 abzusagen.“

Dies betrifft neben der Frühjahrskirmes „Halle blüht auf“ vom 13. bis 15. März und den dazugehörigen verkaufsoffenen Sonntag unter anderem auch die jährliche Müllsammelaktion am an diesem Samstag, 14. März, und eine Kabarett-Veranstaltung in der Remise am Sonntag, 15. März.

„Die vorherige Entscheidung, die Frühjahrskirmes stattfinden zu lassen, wurde durch die bestätigten Fälle von Coronavirus im Kreis Gütersloh hinfällig“, so Potthoff weiter. Die Stadt Halle käme damit ihrer Verpflichtung nach, die Gesundheit ihrer Bürger und Bürgerinnen sowie der Besucher und Besucherinnen zu schützen.

Benjamin Potthoff sagte auch: „In Bezug auf öffentliche Großveranstaltungen von privaten (kommerziellen) Veranstaltern vertraut die Stadt Halle auf die Eigenverantwortung der jeweiligen Veranstalter. Eine behördliche Absage bleibt vorbehalten.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7323140?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
„Zuversicht und Vorsicht“
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
Nachrichten-Ticker