Kommunale Grundstücke am Gartnischkamp teils deutlich günstiger als die von privater Seite
Städtische Baugrundstücke heiß begehrt

Halle (SKü). Die Nachfrage nach Grundstücken im Neubaugebiet Gartnischkamp, in dem derzeit die Erschließungsarbeiten laufen, ist trotz Corona-Krise offenbar ungebrochen. Die Stadt Halle kann in dem Areal zwischen Künsebecker Weg und Bahnlinie 40 Grundstücke selbst vergeben, weitere 60 werden privat veräußert.

Donnerstag, 16.04.2020, 17:44 Uhr aktualisiert: 16.04.2020, 17:46 Uhr
Blick auf die laufenden Érschließungsarbeiten im Neubaugebiet Gartnischkamp zwischen dem Künsebecker Weg (rechts) und der Bahnlinie „Haller Willem“ (links). Foto: Ulrich Fälker
Blick auf die laufenden Érschließungsarbeiten im Neubaugebiet Gartnischkamp zwischen dem Künsebecker Weg (rechts) und der Bahnlinie „Haller Willem“ (links). Foto: Ulrich Fälker

Nachdem die Stadt einen politisch umstrittenen Kriterienkatalog für die Vergabe der kommunalen Grundstücke beschlossen hat – unter anderem werden ausschließlich heimische Bewerber berücksichtigt – läuft das nur noch. Die Stadt nimmt 170 Euro je Quadratmeter (inklusive Erschließung), was als günstig gilt. In dem Baugebiet werden von privater Seite nach WB-Informationen bis zu 100 Euro mehr je Quadratmeter genommen.

Von einst mehr als 400 Interessenten für ein städtisches Baugrundstück haben 180 Bewerber einen Fragebogen zurück geschickt. Von denen wiederum haben etwas mehr als 60 die Bedingungen erfüllt. Die Stadt hat nach Auskunft von Michael Flohr, Abteilungsleiter in der Bauverwaltung, unter diesen in Frage kommenden Bewerbern die Reihenfolge des Zugriffs auf Grundstücke verlost. Da jede einzelne Zusage mit bestimmten Fristen abgewartet werden muss, bevor auf eine Reserveliste eventuell zurückgegriffen wird, wird sich das Verfahren nach Einschätzung von Flohr wohl noch eine Weile hinziehen. „Es gibt feste Zusagen, aber noch keine Verträge. Es hat niemand wegen der Corona-Krise zurückgezogen“, sagt Michael Flohr. Die ersten Häuser können Flohr zufolge wahrscheinlich Anfang 2021 gebaut werden.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7372770?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Bundespräsident macht Bevölkerung Mut
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier setzt sich einen Mund-Nasen-Schutz auf.
Nachrichten-Ticker