Udo Weber und Eheleute Seeger haben Grill am Ravenna-Park eröffnet
Outdoor-Stärkung am Outlet

Halle (WB/kg). Da lässt es sich am Dienstag auch der Musiker und Songwriter Pascal Kravetz bei seinem Abstecher an das Gerry-Weber-Outlet-Center trotz der stürmischen Brise schmecken: Bernhard Seeger vom Kunst- und Kulturhaus Brune und Geschäftsmann Udo Weber haben den „Grill am Ravenna-Park“ eröffnet, quasi Outdoor.

Mittwoch, 07.10.2020, 06:00 Uhr
Würstchen vom Holzkohlegrill, aber auch Oktoberfest-Spezialitäten und demnächst frisch gebackene Waffeln, Crepes und mehr bietet der Grill am Ravenna-Park. Udo Weber (links), Bernhard und Doris Seeger mit Rainer Husmann als erfahrenem Griller schmieden viele Pläne.                                                 Foto: Klaudia Genuit-Thiessen
Würstchen vom Holzkohlegrill, aber auch Oktoberfest-Spezialitäten und demnächst frisch gebackene Waffeln, Crepes und mehr bietet der Grill am Ravenna-Park. Udo Weber (links), Bernhard und Doris Seeger mit Rainer Husmann als erfahrenem Griller schmieden viele Pläne.                                                  Foto: Klaudia Genuit-Thiessen

„Wir wollen das gastronomische Leben in Halle aufpeppen“, sagt Bernhard Seeger. Zur Seite – und am Grill – steht dem Duo dabei Rainer Husmann, der als erfahrener Griller zuletzt einen Imbiss in Werther betrieben hat.

Angestoßen hat die frisch gegründete Gesellschaft bürgerlichen Rechts Udo Webers Bruder Ralf. Denn seit der Kleinemas-Insolvenz Mitte August steht das Grill- und Kaffeehaus am Outlet ebenso leer wie die Stände am OWL-Stadion. Udo Weber: „Die Pandemie und die Absage aller Veranstaltungen und dann der zweite Lockdown haben dem Unternehmen von Ralf Kleinemas das Genick gebrochen“. Die Outlet-Kundschaft, die sich im Ravenna-Park für die Mode der Gerry-Weber-Marken interessiert, für S. Oliver-, Seidensticker oder Schiesser-Waren oder die womöglich bei Storck einkauft, hat damit jegliche Möglichkeit verloren, sich zwischen 10 und 18 Uhr vor oder nach dem Einkauf mit Deftigem vom Grill, einer frisch gebackenen Waffel oder einer Tasse Kaffee zu stärken. Die Lücke füllen jetzt die beiden Geschäftsleute mit zwei sechs mal zwölf Meter großen Zelten und einigem Equipment, geliehen aus dem Event-Center. Bernhard Seeger: „Das Angebot ist von der ersten Sekunde an gut angenommen worden“. 60 Sitzplätze stehen insgesamt zur Verfügung – und demnächst für die Wintersaison wohl auch Infrarotstrahler.

Mit seiner Frau Doris und weiteren fünf Mitarbeitern bietet er auf dem Parkplatz vor dem Outlet derzeit ein traditionelles Imbiss-Menü an. Zu Leckereien wie der Currywurst-Spezial mit frischer Paprika und roter Zwiebel gibt es derzeit eine Oktoberfest-Woche, beispielsweise Nürnberger und Kraut, Weißwürstchen und Kartoffelstampf, aber auch ein herzhaftes Rindergulasch. Für eine zünftige Dekoration habe der heimische Kürbis-Experte Wilken Ordelheide gesorgt, bedankt sich Bernhard Seeger.

Er ist gemeinsam mit seinem Partner „mit Herzblut“ in das neue Projekt eingestiegen, das erst einmal in der Vorweihnachtszeit läuft und die Kundschaft mit Qualität überzeugen will. Beide schmieden bereits weitere Pläne: So ist schon gegenüber von Holz Speckmann ein zweiter Standort mit dem gleichen Konzept geplant. Dabei haben Seeger und Weber die Storck-Mitarbeiter ebenso als Zielgruppe im Blick wie Haller Bürger. Gegebenenfalls wollen sie auch an der OWL-Arena den Imbissbetrieb übernehmen. Und am Outlet könnte sogar ein kleiner Weihnachtsmarkt unter freiem Himmel für adventliche Atmosphäre sorgen. Das enthusiastische Gastro-Duo ist jedenfalls im Gespräch mit der Stadt Halle. Udo Weber: „Auf der frei gewordenen Hallhuber-Fläche im Outlet gibt es ab November Postenware für den Haushalt und Kosmetikprodukte, zudem Mitnahmeartikel von der Firma Benvenuto (Herrenbekleidung) aus Hamm. Die Frequenz im Outlet soll auch dadurch erhöht werden.“

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7620510?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2516076%2F
Diese neue Corona-Schutzverordnung gilt ab Dienstag in Nordrhein-Westfalen
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (rechts, CDU) und Andreas Pinkwart (FDP) informieren über neue Corona-Schutzbedingungen in dem Bundesland.
Nachrichten-Ticker