Harsewinkel Mehr Platz zum Austoben

Fröhliche Gesichter bestimmen am Samstag das Miteinander in der Greffener AWO-Kita Regenbogen. Mit Spielen und viel Geselligkeit ist in der Kindertagesstätte der neue Erweiterungsbau vorgestellt worden. Foto: Gabriele Grund

Begleitet von großem Zuspruch ist am Samstag der 200 Quadratmeter große Anbau des Kindergartens Regenbogen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Greffen vorgestellt worden. mehr...

Im Moment mehr Parkplatz als Festplatz: Der Heimathof soll nach Wunsch des Ortsheimatpflegers umgestaltet werden. Foto: Stefanie Winkelkötter

Harsewinkel Heimathof soll schöner werden

Der Prozessionsweg erstrahlt in neuem Glanz. Und das soll auch der an der Straße gelegene Heimathof tun. Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Toppmöller moniert den desolaten Zustand und regt Verbesserungen an. mehr...


Der Leitende Polizeidirektor Christoph Ingenohl (58) ist seit Montag der neue Abteilungsleiter der Kreispolizeibehörde Gütersloh. Er hat sich längst über die Sicherheitslage informiert. Foto: Wolfgang Wotke

Gütersloh Die Polizei wird moderner

Er will die Bürgernähe stärken, die technische Ausstattung modernisieren und die Präsenz seiner Beamten in der Innenstadt weiterentwickeln. Der Leitende Polizeidirektor Christoph Ingenohl (58) ist seit Montag der neue Chef der Kreispolizeibehörde Gütersloh. mehr...


Mitglieder des Sportvereins Schwarz-Weiß Marienfeld (SWM) haben am Mittwochabend Kommunalpolitikern zweier Ausschüsse im Rathaus von Harsewinkel die Rote Karte gezeigt. Die Aktiven mit ihrem Vorsitzenden Jürgen Garnschröder (links) befürchten, dass eine ihrer vier Sporthallen verkleinert wird. Foto: Carsten Borgmeier

Harsewinkel Politikern die Rote Karte gezeigt

Die Mitglieder zweier Ausschüsse haben sich am Mittwochabend nicht dazu durchringen können, dem Harsewinkeler Stadtrat einen klaren Weg zur Zukunft des Trockendocks zu empfehlen. mehr...


Güterverkehr zwischen Ibbenbüren und Bad Iburg: Der Schotterzug in Dörenthe fährt schon wieder. Foto: Nico Verhufen

Gütersloh/Versmold/Harsewinkel/Verl Güter sollen wieder ab Versmold rollen

Die Lappwaldbahn Service GmbH (LWS) will den Güterverkehr zwischen Versmold und Ibbenbüren aufleben lassen. mehr...


Der kurze Blick aufs Handy ist beim Autofahren mit großen Gefahren verbunden. Foto: dpa

Gütersloh Polizei schaut Autofahrern auf die Finger

Es sind erschreckende Zahlen: Rund 55 Prozent aller Autofahrer benutzen ihr Smartphone regelmäßig am Steuer, in der Altersgruppe der 30- bis 44-Jährigen sind es sogar 77 Prozent. mehr...


Immer mehr Kleinkinder gehen in die Harsewinkeler Kitas. Das zeigt die aktuelle Bedarfsplanung von August 2018 von Kreis und Stadt, die heute im Sozialausschuss vorgestellt wird. 15 über Dreijährige haben in Harsewinkel keinen Kita-Platz bekommen. Foto: dpa

Harsewinkel Mehr U3-Kinder gehen in Kitas

Immer mehr Kleinkinder gehen in Harsewinkeler Kitas. Wie die aktuelle Bedarfsplanung 2018/19 zeigt, ist die Zahl der Plätze für unter Dreijährige von 167 auf 209 gestiegen. mehr...


Voller Körpereinsatz im Kleinkinderbecken: Familienhund »Lilo«, ein eineinhalb Jahre alter Mix aus Minibullterrier und französischer Bulldogge, beim Spielen mit Herrchen Maik Tiggemann mit dem Ball. Das bringt beiden richtig Spaß. Foto: Gabriele Grund

Harsewinkel Wenn Hunde planschen

Erstmals in der 56-jährigen Geschichte des Harsewinkeler Freibades fand am Sonntag ein Hundeschwimmen statt. Die Resonanz war riesig. mehr...


Drei Menschen sind bei einem Unfall in Versmold schwer verletzt worden. Foto: Gabriele Grund

Versmold/Harsewinkel Stoppschild missachtet: drei Verletzte

Weil er vermutlich ein Stoppschild missachtet hat, soll ein junger Harsewinkler einen schweren Unfall in Versmold verursacht haben, bei dem er lebensgefährlich und zwei weitere Menschen verletzt wurden. mehr...


Vorsitzender Jürgen Garnschröder (Vierter von links) und seine Mitstreiter sind nicht einverstanden mit den Umbauplänen für die Sporthalle. Am Mittwoch wollen sie im Ausschuss ihre Meinung vertreten. Garnschröder hat ein Rederecht beantragt. Foto: Stefanie Winkelkötter

Harsewinkel Sportler laufen Sturm

Die Stadt Harsewinkel will die neuere der beiden Turnhallen an der Marienschule umbauen und einen Teil des Platzes dem Jugendhaus Trockendock zur Verfügung stellen. Gegen diese Pläne laufen die Mitglieder des Sportvereins Schwarz-Weiß Marienfeld jetzt Sturm. Mit Video: mehr...


1 - 10 von 700 Beiträgen