Harsewinkel Ende des Tarif-Wirrwarrs

Von Gütersloh fährt die Linie 71 über Harsewinkel nach Versmold. Künftig sollen innerhalb der Mähdrescherstadt einheitliche Preise gelten. Foto: Stefanie Winkelkötter

Einfacher und günstiger soll das Busfahren mit der Linie 71 in Harsewinkel, Marienfeld und Greffen werden. Bislang gelten für die Mähdrescherstadt vier verschiedene Tarifzonen. Das soll sich ändern. mehr...

Auf dem offiziellen Mannschaftsfoto für die nächsten Länderspiele des DFB-Teams dürfen die Hotelchefs natürlich nicht fehlen. Foto: Wolfgang Wotke

Harsewinkel Imagefilm mit dem DFB-Team

Für zehn Tage hat die deutsche Damen-Fußballnationalmannschaft ihr Trainingsquartier im Sporthotel der Klosterpforte in Marienfeld aufgeschlagen. Vorbereitung auf zwei Länderspiele. mehr...


Sie freuen sich über den Bundessieg beim Videowettbewerb »Klickwinkel« der Vodafone Stiftung: (von links) Emma Zibert, Maya Krämer, Beate Kirk, Lena Boldt, Ida Hennemann und Vanilla Viola Tophinke vom Gymnasium. Foto: Gabriele Grund

Harsewinkel Der richtige Dreh

Mit einem derartigen Erfolg hat niemand gerechnet: Schüler des Gymnasiums haben bei einem bundesweiten Videowettbewerb Rang eins belegt. mehr...


Dieses hübsche Foto, aufgenommen im vergangenen Jahr, ziert den Flyer der diesjährigen Stadtradel-Aktion. Die Mitglieder des Umweltausschusses, die hier abgebildet sind, sind natürlich herzlich eingeladen, mit gutem Beispiel voranzugehen und mitzumachen. Foto:

Harsewinkel Harsewinkel tritt in die Pedale

»Keine Gnade für die Wade« heißt es wieder im Mai. Dann sind alle Bürger der Mähdrescherstadt aufgerufen, kräftig in die Pedale zu treten. Die vierte Aktion Stadtradeln steht auf dem Programm. mehr...


Beim Unfall entstand ein Schaden von 22.000 Euro. Foto: Gabriele Grund

Harsewinkel In den Graben gerutscht

Ein Auffahrunfall mit Folgen: Ein 39-jähriger Opelfahrer aus Dissen hat am Samstagnachmittag auf der Bielefelder Straße übersehen, dass ein vor ihm fahrender Ford Sierra abbiegen wollte. mehr...


Der Heimathof soll zu einem Platz mit Aufenthaltsqualität umgestaltet werden – wie, das müssen sich nun Vereine und Politiker überlegen. Foto: Winkelkötter

Harsewinkel Heimathof: drei Varianten zur Wahl

Der Heimathof soll schöner werden. Mit diesem Wunsch hat Ortsheimatpfleger Karl-Heinz Toppmöller offene Türen eingerannt. Nun geht es in die konkrete Planung, wie ein Umbau aussehen könnte. Drei Varianten stehen zur Wahl. mehr...


Mit der Heimathof-Umgestaltung soll am Prozessionsweg ein Busbahnhof entstehen: Verkehrs-Chaos soll ein Ende haben

Harsewinkel Verkehrs-Chaos soll ein Ende haben

Soll die Umgestaltung des Heimathofes zu einem Platz mit Aufenthaltsqualität gelingen, ist klar: die Busse müssen weg. »Da herrscht morgens und mittags ein richtiges Kuddelmuddel«, sagte Stadtplanerin Kathrin Meyer zu Rheda im Planungs- und Bauausschuss. mehr...


So sieht das neue, 7000 Quadratmeter große und 15 Millionen Euro teure Test- und Versuchszentrum von außen aus. Foto: Claas

Harsewinkel »Das Claas-Herz schlägt hier sehr laut«

Ganz lange hätte man dieses Projekt im Auge gehabt und sich ganz doll auf die Fertigstellung gefreut, so Cathrina Claas-Mühlhauser, Aufsichtsratsvorsitzende des heimischen Landmaschinenherstellers. mehr...


Tests im neuen Zentrum in Harsewinkel. Foto:

Harsewinkel Claas eröffnet neues Testzentrum

Ein neues Test- und Versuchszentrum hat der Landmaschinenhersteller Claas am Donnerstag an seinem Stammsitz in Harsewinkel eröffnet. mehr...


Während Harsewinkeler Schüler vor dem Rathaus demonstrierten, ist es zu unschönen Szenen gekommen. Dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Heinz Bünnigmann war vorgeworfen worden, Beleidigungen ausgesprochen zu haben. Dafür entschuldigte er sich jetzt. Foto: Stefanie Winkelkötter

Harsewinkel Bünnigmann entschuldigt sich

Wegen »ungebührlichen Verhaltens« am Rande der Demonstration der Kardinal-von-Galen-Schüler hat sich am Donnerstag der CDU-Fraktionsvorsitzende Heinz Bünnigmann vor dem Ältestenrat der Stadt verantworten müssen. mehr...


151 - 160 von 1059 Beiträgen