Harsewinkel Hoffen auf Fördermittel

Das Haupthaus und die Scheune des Gasthofes Wilhalm werden unter Denkmalschutz gestellt.

Teile des Gasthofes Wilhalm werden unter Denkmalschutz gestellt. Einen entsprechenden UWG-Antrag haben die Mitglieder des Planungs- und Bauausschusses gegen die Stimmen der CDU verabschiedet. mehr...

Nach fast 60 Jahren wird verkauft: Über eine gute Zusammenarbeit freuen sich (von links) Thorsten Recker, Mario Niebur, Walter Kleyer und Patrick Recker. Foto: Malte Krammenschneider

Halle/Harsewinkel Werkstatt mit Stern wechselt den Besitzer

Das Haller Traditionsunternehmen Walter Kleyer wird verkauft. Der neue Eigentümer, die Firma Recker aus Harsewinkel, übernimmt das gesamte Personal in Halle. mehr...


Symbolbild. Foto: dpa

Harsewinkel Mehr Platz für neue Windräder

Die Stadt Harsewinkel beschäftigt sich wieder mit dem Thema Windkraft. Dreieinhalb Jahre, nachdem die Politik die Ausweisung neuer Flächen für Windräder abgelehnt hat, kommt nun ein neuer Vorstoß. mehr...


Joe Bausch muss viele Bücher signieren. »Mein drittes Buch werde ich schneller schreiben, damit ich bald wieder in Harsewinkel bin«, hat’s ihm in der Mähdrescherstadt gut gefallen. Foto: Uwe Caspar

Harsewinkel »Königlicher Leibarzt« der Kriminellen-Elite

Geschichten aus dem Knast müssen nicht immer todernst sein. »Ich werde auch Lustiges erzählen«, kündigt das Multitalent Joe Bausch (Schauspieler, Arzt, Fernseh-Star und Autor) zu Beginn seiner Lesung an. Die Aula des Harsewinkeler Gymnasiums ist rappelvoll – alle 250 Stühle sind besetzt. mehr...


Kindeswohlgefährdung: Auch in Harsewinkel sind die Meldungen diesbezüglich angestiegen. Waren es in 2017 noch 38 Meldungen, sind es im vergangenen Jahr 94 – immerhin 56 mehr. Foto: dpa

Harsewinkel »Lügde-Effekt« ist spürbar

Der »Lügde-Effekt« ist in Harsewinkel angekommen. Nach den schrecklichen Kindesmissbrauchs-Fällen auf dem Campingplatz im Kreis Lippe habe es in der Mähdrescherstadt deutlich mehr Meldungen auf eine mögliche Kindeswohlgefährdung gegeben. mehr...


Der Vergewaltigungsfall wird am Landgericht Bielefeld verhandelt. Foto:

Gütersloh/Harsewinkel Geburtstagsparty soll nur »gespielt« worden sein

Was ist damals wirklich in einem Partykeller in Harsewinkel passiert? Dieser Frage ist auch am Mittwoch die Jugendschutzkammer am Landgericht Bielefeld nachgegangen. mehr...


Sie fordern eine einheitliche und durchgängige Beschilderung sowie Radwegeregelung für das Stadtgebiet (von links): Ludger Haase, Karl-Heinz Toppmöller und Regina Meißner-Schlömer haben viele sinnlose und verwirrende Regelungen aufgedeckt. Foto: Gabriele Grund

Harsewinkel Radler brauchen sichere Wege

Die SPD Harsewinkel fordert mehr Klarheit bei der Radwegregelung und damit mehr Sicherheit für die Radfahrer. »In der derzeitigen Situation ist die Regelung für Radfahrer sehr undurchsichtig und damit auch gefährlich«, kritisiert die zweite stellvertretende Bürgermeisterin Regina Meißner-Schlömer. mehr...


Künftig soll es in Harsewinkel Seniorentaxis geben. Die Planungen werden allerdings dieses Jahr nicht mehr abgeschlossen. Foto:

Harsewinkel Details sind noch zu klären

Gibt es in Harsewinkel demnächst ein Seniorentaxi, das ältere Menschen und Menschen mit Behinderung kostengünstig ans Ziel bringt? Die Chancen sind nicht schlecht, grundsätzlich standen die Mitglieder des Sozialausschusses dem Antrag der Bündnisgrünen positiv gegenüber. Jetzt gilt es noch, die Detailfragen zu klären. mehr...


Musikalische und kulinarische Hochgenüsse gab es beim Westfälischen Abend des Blasorchesters Marienfelder, der erstmals im Alten Bauernhaus stattfand. Foto: Gabriele Grund

Harsewinkel Grünkohlkonzert mit Besucherrekord

Grünkohl, Kasseler und Premieren haben den 26. Westfälischen Abend des Blasorchesters Marienfeld geprägt. Neu war, dass diese beliebte Veranstaltung, umgangssprachlich auch als Grünkohlkonzert bekannt, erstmals im Alten Bauernhaus von Familie Knobbe gefeiert wurde. mehr...


Fanatische Mischwesen sind bei der Ausstellung von Ute Kugel-Erbe in der Harsewinkeler Stadtbücherei zu sehen (von links): Manfred Kugel, Ludger Ströker und Frido Jakobs. Foto: Grund

Harsewinkel Aus Schnipseln werden fantastische Collagen

Die Gütersloher Künstlerin Ute Kugel-Erbe war zeitlebens von einem nahezu unstillbaren Verlangen nach künstlerischem Schaffen erfüllt. »Meine Frau war immer sehr fleißig. In der Folge kamen tausende Kunstwerke zusammen«, berichtet Manfred Kugel (89) voller Stolz und Anerkennung über das Wirken seiner Frau. mehr...


81 - 90 von 1251 Beiträgen