>

Do., 23.04.2015

Beim 7. Dackelrennen am Waldhof geht es um den goldenen Knochen So schnell die kurzen Beine tragen

Schnell ins Trikot gehüpft laufen Waldi und Co. in der Reithalle am Waldhof am 17. Mai um die Wette.

Schnell ins Trikot gehüpft laufen Waldi und Co. in der Reithalle am Waldhof am 17. Mai um die Wette. Foto: Wolfgang Wotke

Von Elke Westerwalbesloh

Harsewinkel (WB). Am Waldhof wird bald wieder gerannt, was die kurzen Beine hergeben: Die Dackel mit fliegenden Schlappohren vorweg, Herrchens und Frauchens Anfeuerungsrufe hinterher. Wer dieses Jahr das Dackel-Rennen macht, zeigt sich am 17. Mai ab 11 Uhr.

Es bereits das 7. Event dieser Art, was Waldhof-Chefin Marianne Hanhart organsisiert und moderiert. Die Distanz beträgt 50 Meter, und es kann jeder Dackel teilnehmen, der mindestens ein Jahr alt ist. »In der angrenzenden Reithalle die Strecke abzustecken macht wirklich Sinn«, versichert die Gastronomin. »Wenn die Hunde dort die Rennstrecke verlassen – warum auch immer – dann können sie nicht komplett aus Frauchens Sichtfeld verschwinden«, erklärt Hanhart, dass ein Entkommen der haarigen Sportler schier unmöglich ist.

Es geht um den goldenen Knochen

An den Start gehen die Dackel immer zu zweit. Ob beide dann ins Ziel kommen bleibt offen. Die Rennstrecke ist natürlich auch für Mischlinge und größere Rassehunde geöffnet. Da Golden Retriever gegen Dackel unfair wäre, hat die Waldhof-Chefin die Rennen gestaffelt: Um 11 Uhr beginnen die Hunde bis 40 Zentimeter Rückenhöhe (alle Rassen) mit dem Vier-Pfoten-Rennen. Diesem Wettkampf schließt sich das Spaß-Rennen für alle Hunde bis 60 Zentimeter Rückenhöhe an.

Erst beim letzten Durchlauf sind die kleinen Dackel gefragt. Sie rennen um den »Goldenen Knochen«. Es gilt in diesem Jahr dem Zwergdackel »Niki« den Rang abzulaufen. Dieser hat im vergangenen Jahr den »Goldenen Knochen« gewonnen. Seine Besitzerin Sabrina Merk ist aus Odenthal bei Köln angereist, um die 50-Meter-Sprintstrecke in 7,50 Sekunden zu meistern.

Top-Mops gesucht

»Es gehen in der Regel 90 Hunde an den Start«, berichtet Marianne Hanhart. »Wenn die mit Chauffeur und Dosenöffner anreisen, vielleicht noch die Familie im Gepäck haben, dann kommen schon einige Besucher zusammen.« Etwa 400 Gäste werden erwartet.

Neben den sportlichen Aktionen sucht Marianne Hanhart in diesem Jahr auch den Top-Mops. Dieser muss – im Gegensatz zum vergangenen Jahr – nicht nur besonders mopsig aussehen, sondern auch etwas können. »Meinetwegen Pfötchen geben«, sagt Hanhart. Anmeldungen zum Dackel-Rennen sind via Internet möglich unter
info@waldhof-harsewinkel.de.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3209790?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2730032%2F