>

Do., 06.10.2016

Bürgerhaus Marienfeld: Endlich geht es los

So soll das neue Bürgerhaus an der Klosterstraße demnächst aussehen. Mit den Vorarbeiten zum Wiederaufbau des alten Fachwerkhauses wird nun begonnen.

So soll das neue Bürgerhaus an der Klosterstraße demnächst aussehen. Mit den Vorarbeiten zum Wiederaufbau des alten Fachwerkhauses wird nun begonnen.

Marienfeld (WB). Nach langer Wartezeit startet endlich der Bau des Marienfelder Bürgerhauses an der Klosterstraße. Vor über einem Jahr, im August 2015, wurde für dieses Vorhaben der Verein Bürgerhaus Marienfeld als Träger gegründet. Nun beginnen die Vorarbeiten an Ort und Stelle, in Kürze dann auch die konkreten Bauarbeiten.

Schon seit mehr als 25 Jahren warten die Marienfelder auf ein eigenes Bürgerhaus. Im Jahr 1990 hatte der Heimatverein die Erweiterung der Heimatstube am Feuerwehrhaus beantragt, weil die Räume den Anforderungen nicht mehr gerecht wurden. Etliche Standorte und Varianten wurden durchgespielt, eine echte Lösung zeichnete sich aber erst vor knapp zwei Jahren ab, als der heimische Textilunternehmer Heiner Bessmann ein altes Fachwerkgebäude spendete, das einst in Lintel stand und nun an neuer Stelle, nämlich an der Klosterstraße, neu aufgebaut werden soll.

Seit Monaten lagert das Gebäude, in seine Einzelteile zerlegt, in der ehemaligen Halle der Trennwand-Firma Rinkens in Marienfeld und wartet auf seine Errichtung. »Es gab viel Austausch mit den Behörden und Ämtern«, erklärte Ludger Hecker, Vorsitzender des Heimatvereins Marienfeld. Konkret ging es um Komplikationen mit der Baugenehmigung, weil sich das ausgewählte Grundstück nicht im Baugebiet befand. Außerdem musste noch einiges in Sachen Statik geklärt werden. »Aber jetzt sind wir so weit, dass es losgehen kann«, verrät Hecker.

Als erstes beginnt der Aufbau mit dem Abziehen des Baugebiets. Der Verein will viel in Eigenleistung erledigen. Das Projekt kostet insgesamt 660.000 Euro. 100.000 Euro hat Heiner Bessmann als Finanzspritze zugesagt, die Stadt steuert 250.000 Euro bei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4354897?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2516093%2F2198389%2F2730032%2F