Di., 12.02.2019

Weiberfastnacht wird nur noch vor der Tür gefeiert Keine Jecken im Rathaus

Im vergangenen Jahr hat Sabine Amsbeck-Dopheide im Rathaus zu Weiberfastnacht noch den Matrosen-Chor angeführt.

Im vergangenen Jahr hat Sabine Amsbeck-Dopheide im Rathaus zu Weiberfastnacht noch den Matrosen-Chor angeführt. Foto: Winkelkötter

Harsewinkel (WB/wes). Das waren noch Zeiten: Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide, als Ma­trose verkleidet, stimmt den Mitarbeiter-Chor an. Weiberfastnacht 2018 wurde im Rathaus noch gefeiert. Doch damit ist jetzt Schluss.

Da sich immer weniger Verwaltungsangestellte für das jecke Treiben im Rathaus an Weiberfastnacht erwärmen können, wurde die Sause kurzerhand abgesagt. Das bestätigte nun die Sekretärin der Bürgermeisterin, Annette Rinklake, auf Nachfrage der Presse. Soll heißen, dass es in diesem Jahr zwar noch die Narretei vor dem Rathaus auf dem Place Les Andelys gibt, doch die Verwaltungstüren, um noch im Warmen weiter zu schunkeln, bleiben zu.

Die Karnevalsgesellschaft der Roten Funken wird am Donnerstag, 28. Februar, auf einem Karnevalswagen um 17.30 Uhr von der Gaststätte Poppenborg bis zum Rathaus fahren. Die Prinzessin der Roten Funken, Birgit Dunkel, will sich den Rathausschlüssel und die Bürgermeisterin schnappen, sie entführen und erst im Saal Poppenborg wieder freigeben.

Wie der Vorsitzende der Funken, Stefan Meyer-Wilmes, im Gespräch mit der Presse betont, möchten die Jecken dieses Event nicht ganz ausfallen lassen und gestalten es einfach anders. Denn schließlich wurde an Weiberfastnacht im Rathaus in Harsewinkel die Narretei immer nüchterner und kleiner. Vom ganzen Rathaus über den großen Sitzungssaal wurde bereits in den vergangenen Jahren schon nur noch im kleinen Sitzungssaal gefeiert. Doch auch das ist jetzt tabu – weil die Narren unter den Verwaltungsangestellten fehlen.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6385041?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F