Mo., 18.02.2019

Harsewinkel: Karnevalsgesellschaft Sankt Lucia bietet Sitzung mit lokalen Nuancen Mehr Babies im Personennahverkehr

Die flotten Piratenbräute der Showtanzgruppe »Dress up Sisters« des KCCF Steinhagen kapern den Poppenborg-Saal, in dem die Karnevalsgesellschaft Sankt Lucia soeben ihre Prunksitzung 2019 feiert. Mehr als 250 Jecken jubeln den Piratinnen zu und haben sonst eine Menge Spaß.

Die flotten Piratenbräute der Showtanzgruppe »Dress up Sisters« des KCCF Steinhagen kapern den Poppenborg-Saal, in dem die Karnevalsgesellschaft Sankt Lucia soeben ihre Prunksitzung 2019 feiert. Mehr als 250 Jecken jubeln den Piratinnen zu und haben sonst eine Menge Spaß. Foto: Gabriele Grund

Von Gabriele Grund

Harsewinkel (WB). Die hohe Kunst, aus lokalen Ereignissen witzige Nummern für eine Karnevalssause zu basteln, ist eine Spezialität der Karnevalsgesellschaft St. Lucia (KVSL). Schon allein darum lohnt sich der Besuch im Saal von Poppenborg.

Unter dem Regiment der gut gelaunten 250 Jecken mit ihrem Präsidenten Michael Teeke und dem aktuellen Prinzenpaar Christian I. Daut und seiner Prinzessin Marion I. Daut an der Spitze vollzog sich, ohne auch nur einen sekündlichen Einbruch im Stimmungsbarometer, ein sehenswertes wie turbulentes Bühnenfeuerwerk mit einer anschließenden After-Show-Party. Mittendrin der »Prominente im Sack«, den es für die Besucher nach zwei Hinweisen zu erraten galt. Diesmal war es allerdings schon nach einem Hinweis recht einfach, denn mit Thomas Wittenbrink vom städtischen Ordnungsamt entschlüpfte unter grässlichen Bettlaken ein »Mensch, der Liebesbriefe der Stadt unter Auto-Scheibenwischern steckt« und »bei dem es rund geht, wenn er den Markt besucht.« Nachdem das Geheimnis gelöst und Nicola Kopietz als Gewinnerin des ausgelobten Preises ermittelt war, gab Thomas Wittenbrink eine kleine Anekdote über dumme und alte Säcke, Sackgesichter, Sackgassen, Rücksäcke und »Sacksophone« zum Besten.

Mit seiner 25. Büttenrede hielt der als Bonon verkleidete Präsident Michael Teeke ein Plädoyer für die Kamelle. Früher derart schwer begehrt, dass sie schon nach dem Werfen direkt am Straßenrand verzehrt wurde, wurde die kleine Süßigkeit immer mehr verschmäht, weil andere Leckereien als Wurfmaterial gefragt waren. Und weil er selbst als kunterbuntes Knallbonbon nicht mehr gefragt ist und stattdessen als Bonbonruine in der Kehrmaschine landet, wäre er so gerne ein Überraschungsei.

Prinzessin als Nachrichten-Sprecherin

Überaus brillant und scharfzüngig entpuppte sich auch der Auftritt von Prinzessin Marion Daut. So sprach sie in der Bütt als Harsewinkeler Tageschau-Sprecherin, durch Aneinanderreihung alter Songtitel, über die Auflösung der »Landeier«, die Auflösung des Jugendhauses Trockendock in Marienfeld (»Die Chance für zeitgemäße Jugendarbeit in Form von Shisha-Bars«), über einen stadtbekannten Rechtsanwalt als Verkehrsrambo und die Freibadsanierung. Die Solarlaternen in Greffen funktionierten nur so gut, weil die Greffener alle etwas verstrahlt seien. Die Reaktivierung der TWE-Strecke als »Personennahverkehr« wird der Stadt mehr Babys bescheren und das Naturengagement der Sieweke-Brüder in Marienfeld, die Schotter und Kies zu Grün machen wollen, habe wahrscheinlich zur Folge, dass Reiche nun ihr Geld in Gras investieren. Große Beifallsstürme gab es für Marion Daut zudem, als sie mit ihrem Ehemann Christian Daut das ursprünglich von Josh gesungene Lied »Cordula Grün« umgetextet in »KVSL, ich hab dich feiern gesehen« zum Besten gab.

In einer flotten Show beeindruckten einige wilde Piratenbräute wie auch die Tänzerinnen der Harsewinkeler TSG-Turnabteilung.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6397949?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F