Mo., 18.03.2019

Thomas Kiffmeyer übernimmt den Vorsitz von Ludger Hecker in Marienfeld Generationenwechsel im Heimatverein

Abschied und Willkommen bestimmen den Verlauf der Generalversammlung des Heimatvereins Marienfeld. Von links: Ludger Hecker, Angelika Kiffmeyer und ihr Mann, der neue Vorsitzende Thomas Kiffmeyer.

Abschied und Willkommen bestimmen den Verlauf der Generalversammlung des Heimatvereins Marienfeld. Von links: Ludger Hecker, Angelika Kiffmeyer und ihr Mann, der neue Vorsitzende Thomas Kiffmeyer. Foto: Gabriele Grund

Von Gabriele Grund

Marienfeld (WB). Thomas Kiffmeyer (51) ist seit Samstagabend neuer Vorsitzender des 1.618 Mitglieder starken Heimatvereins Marienfeld.

Mit überragender Zustimmung haben die 110 Anwesenden dem Filialleiter des Modehauses Bessmann im Rahmen der turnusgemäßen Generalversammlung ihr Vertrauen ausgesprochen. Thomas Kiffmeyer gehört dem Heimatverein seit seinem 17. Lebensjahr an. 2013 war er Kolpingkönig, seit 2015 ist er Mitglied des Offizierskorps. 2017 ließ er sich zum dritten Vorsitzenden wählen.

Nun steht der, seit 22 Jahren mit seine Frau Angelika Kiffmeyer verheiratete Vater von Konstantin und Max (19 und 22) dem Heimatverein Marienfeld als Vorsitzender vor. Als Nachfolger für das Amt des dritten Vorsitzenden wurde Andreas Poppenborg (45), ebenfalls von den Offizieren, gewählt. Für das durch eine Satzungsänderung neu erschaffene Amt des Beisitzers ließ sich Frank Schürmann (45), ehemaliger Schützenkönig des Jahres 2017/18, verpflichten. »Dabei sitzen kann ich gut«, sagte der Claas-Ersatzteil-Vertriebsmitarbeiter schmunzelnd.

Von langer Hand vorbereitet

Es war ein gelungener Vorstandswechsel, den der Vorsitzende Ludger Hecker vor drei Jahren mit der Ankündigung seiner Rücktrittsabsichten eingeläutet hatte. Den Anfang der angestrebten Vorstandsverjüngung machte Willi Hemmesmann, der 2017, nach zehn Jahren im Amt, den dritten Vorsitz an Thomas Kiffmeyer weitergab. 2018 verabschiedeten sich Christa Warnholz als zweite Vorsitzende und Manfred Meyer zu Wickern als Kassierer des 1950 gegründeten Marienfelder Heimatvereins. Bei der Generalversammlung am Freitagabend im Waldschlösschen räumte nun auch der erste Vorsitzende Ludger Hecker (64) seinen Platz. Nach zwölf Jahren ehrenamtlicher Vorstandsarbeit solle nun mal die jüngere Generation ran, erklärte Ludger Hecker.

Nach der erfolgreichen Wahl von Thomas Kiffmeyer dankte der neue Vorsitzende allen ehemaligen Vorstandsmitgliedern, die sich mit Herz und Leidenschaft für den Verein stark gemacht hätten. Nun freue er sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand, bestehend aus der zweiten Vorsitzenden Beate Füchtenkötter, den dritten Vorsitzenden Andreas Poppenborg, Hauptkassierer Matthias Homeyer, Schriftführer Daniel Brockpähler und Beisitzer Frank Schürmann. In einer ersten Amtshandlung ernannte er Ludger Hecker, von stehendem Beifall begleitet, zum Ehrenvorsitzenden des Heimatvereines Marienfeld. »Du hast im Laufe Deiner Amtszeit so viele bedeutende Projekte wie den Bau des Bürgerhauses und den diesjährigen Neubau des Schießstandes mit angestoßen und begleitet, wofür wir Dir danken möchten.«

Ebenfalls geehrt wurden 25 Mitglieder, die das 75. Lebensjahr erreicht haben und damit als Ehrenmitglieder ab sofort beitragsfrei sind.

Schützenfest im Juni

Eine Mitgliedschaft in Heimatverein lohnt sich – das machten die Jahresberichte der verschiedenen Abteilungen deutlich. Dabei gaben Hugo Brickenkamp als Ortsheimatpfleger, Sebastian Wrenger von den Offizieren, Markus Homeyer als Vorsitzender des Spielmannszuges, Hendrik Brickenkamp von der Ehrengarde, August Kämpchen vom Blasorchester, Frank Külker von der Volkstanzgruppe, die im vorigen Jahr das 40-jährige Bestehen feierten, Daniel Austermann von den Sportschützen, Otto Sewerin vom Heimatmuseum, Felix Füchtenkötter von den Jungschützen und Christoph Hecker von der seit Jahren im Dornröschenschlaf befindlichen, im April 1992 gegründeten Arbeitsgemeinschaft Jugend, die ab 2020 aber reaktiviert werden soll, kurze Einblicke in die jeweiligen Gruppenaktivitäten, Mitgliederstärken und Besonderheiten. Das diesjährige Schützenfest wird vom 21. bis 24.Juni in Marienfeld gefeiert.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6477131?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F