Di., 09.04.2019

Lokalmatador Claas Bradler belegt beim 51. Harsewinkeler Volkslauf Platz zwei Auf der Suche nach dem richtigen Weg

Alleingang: Schon beim Start lief Ludger Schröer (rechts) in seiner eigenen Spur. Am Ende gewann er den Halbmarathon vor Claas Bradler, der hier das restliche Feld anführt.

Alleingang: Schon beim Start lief Ludger Schröer (rechts) in seiner eigenen Spur. Am Ende gewann er den Halbmarathon vor Claas Bradler, der hier das restliche Feld anführt. Foto: Henrik Martinschledde

Harsewinkel (mani). Mit gut 480 Teilnehmern konnte das neue Organisationsteam des Harsewinkeler Volkslaufs bei der 51. Auflage am Sonntag den Abwärtstrend der Vorjahre deutlich stoppen und verbuchte ein Plus von gut 100 Teilnehmern gegenüber dem Rekordtief im Vorjahr.

Flott unterwegs war 10-Kilometer-Sieger Konrad Schulz, der Bielefelder wiederholte seinen Vorjahressieg in guten 35:32 Minuten und gewann vor Sascha Thiele (TriSpeed Marienfeld/36:12) sowie Murat Bozduman (LG Burg Wiedenbrück/37:25). Claas Bradler (TriSpeed Marienfeld) belegte über die Halbmarathon-Distanz in 1:19:56 Stunden hinter Ludger Schröder (LG Deiringsen) Rang zwei.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6530757?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F