Fr., 12.04.2019

Ein in Harsewinkel geliehenes Wohnmobil sollte im Internet verkauft werden SEK nimmt Betrüger in Essen fest

Foto: Jörn Hannemann

Harsewinkel/Essen (WB). Eine Betrügerbande hat sich am Wochenende in Harsewinkel ein Wohnmobil geliehen, um es im Internet weiter zu verkaufen. Das Vorhaben scheiterte, weil ein Sondereinsatzkommando der Polizei die vermeintlichen Täter am Sonntag in Essen festnahm.

Angaben der Polizei zufolge soll ein Belgier (26) aus Antwerpen bei dem Vermieter in Harsewinkel das hochwertige Wohnmobil der Marke Adria angemietet haben. Zwei Tage später tauchte dieses Wohnmobil in einem Kleinanzeigenportal auf – angeboten deutlich unter Wert. Die Polizei leitete ihre Ermittlungen ein und fand heraus, dass ein Besichtigungs- und Kauftermin in Recklinghausen vereinbart worden war. Bei einer Observation wurde das Wohnmobil vor dem vereinbarten Termin in Essen festgestellt. Zwei Personen stellten das Fahrzeug ab und setzten ihre Fahrt mit einem Skoda fort.

Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei hielt das Auto an und nahm die drei Männer vorläufig fest. Laut Polizei konnte ihnen die Beteiligung an der Anmietung und an den Verkaufsverhandlungen nachgewiesen werden.

Heute, Freitag, werden die Männer (20, 31 und 36 Jahre) aus Serbien und Serbien-Montenegro ohne Wohnsitz in Deutschland den Haftrichterinnen in Bielefeld vorgeführt.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6537937?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F