Do., 27.06.2019

Zahlen im Schulausschuss präsentiert, nur wenige Kinder besuchen auswärtige Schulen Gesamtschule wächst weiter

Im nächsten Schuljahr werden 169 Schüler in sieben Klassen an der Gesamtschule Harsewinkel starten.

Im nächsten Schuljahr werden 169 Schüler in sieben Klassen an der Gesamtschule Harsewinkel starten. Foto: Winkelkötter

Harsewinkel (WB/wes). Die Gesamtschule in Harsewinkel wächst weiter. Das zumindest zeigen die aktuellen Schülerzahlen, die die Verwaltung dem Schulausschuss am Mittwochabend vorgelegt hat. 169 Schüler haben sich für das nächste Schuljahr angemeldet. Sieben Klassen werden nach den Ferien dort starten.

Damit wächst die Gesamtschule um Schulleiter Andreas Stork auf insgesamt 1304 Schüler an. Im Vergleich zum Vorjahr sind es 27 Schüler mehr – eine ganze Klasse. »Auch im vergangenen Jahr hätte die Gesamtschule schon siebenzügig starten können«, erklärt Christiana Barthel-Jennen von der Stadtverwaltung auf Nachfrage dieser Zeitung. Doch der Schulleiter habe im vergangenen Jahr davon Abstand genommen, erklärt sie weiter.

Beim Harsewinkeler Gymnasium sieht es anders aus: Mit 106 Anmeldungen wird der neue Jahrgang vierzügig starten. Waren es im vergangenen Jahr noch 886 Schüler, sind es für 2019/2020 noch 882 Schüler. »Das sind allerdings alles nur Prognosen«, erläutert die Fachfrau. Denn auch nach der Orientierungsphase könne es sein, dass noch so mancher Schüler auf die Gesamtschule wechselt, weiß sie. Die meisten angehenden Gymnasiasten kommen aus der Kardinal-von-Galen-Schule (26) und der Marienschule (24), weitere 19 Schüler aus der Astrid-Lindgren-Schule.

Die meisten Abgänger der Astrid-Lindgren-Schule werden künftig die Gesamtschule in Harsewinkel besuchen: Immerhin 30 Kinder wechseln dort hin. Ebenso sieht es bei den Schülern der Kardinal-von-Galen-Schule aus: 62 Kinder wechseln zur Gesamtschule. Die Gesamtschule kann sich über Zuwachs von zehn auswärtigen Kindern freuen: Ein Schüler kommt gar aus Bielefeld von der Westkamp-Schule, zwei aus Gütersloh von der Regenbogenschule, weitere von der Erich-Kästner (3), der Georg-Müller (3) und der Grundschule Peckeloh (1).

Es gibt nur sieben Harsewinkeler Kinder, die demnächst eine Schule außerhalb der Mähdrescherstadt besuchen werden. Ein Kind wird die Sekundarschule Sassenberg besuchen, vier Kinder eine Realschule in Gütersloh und zwei weitere Schüler die Anne-Frank-Gesamtschule in Gütersloh. Insgesamt werden im nächsten Schuljahr 2186 Schüler in den weiterführenden Schulen in 66 Klassen unterrichtet.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6725060?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F