Kolpingtheater: Premiere ist blitzschnell ausverkauft
Stürmische Zeiten auf der Hallig

Harsewinkel (WB). Was für ein Theater: Getrieben von dem Wunsch, seine zerstrittene Familie wieder in gemeinschaftlicher Harmonie zu vereinen, hat der erfolgreiche Bauunternehmer Johannes Badenhop seine Kinder nebst Ehepartner zum 75-jährigen Geburtstag ins Leuchtfeuerdienstgehöft auf eine einsame Hallig eingeladen.

Dienstag, 03.12.2019, 08:45 Uhr aktualisiert: 03.12.2019, 09:01 Uhr
Die Kolpingtheater-Gruppe ist auf der Bühne im Saal Poppenborg schon Zuhause: Andreas Hanhart als Hein Petersen (Bildmitte) erklärt der Familie, was auf der Hallig läuft. Foto: Gabriele Grund
Die Kolpingtheater-Gruppe ist auf der Bühne im Saal Poppenborg schon Zuhause: Andreas Hanhart als Hein Petersen (Bildmitte) erklärt der Familie, was auf der Hallig läuft. Foto: Gabriele Grund

Ein ehrenwertes Vorhaben, das so richtig zum Fiasko wird. Zur Freude der mehr als 250 Besucher, die am Samstag das wilde Treiben hautnah miterlebt haben. Zwar nicht auf der Hallig aber im Rahmen der Premiere von „Barfuß im Schnee“, das die Theatergruppe der Kolpingsfamilie am Samstagabend im ausverkauften Saal Poppenborg aufgeführt hat.

Kolpingtheatergruppe führt seit 1945 jährlich ein Stück auf

Seit 1945 führt die Kolpingtheatergruppe jährlich ein Theaterstück auf, das trotz der vielen Jahrzehnte immer gut besucht ist.

Viele unermüdliche Stunden haben die beteiligten Schauspieler über Monate an einer reibungslosen Aufführung des Dreiakters von Rolf Sperling, unter der Regie von Andreas Hanhart, geprobt. Ein Aufwand der sich gelohnt hat, denn Stefan Kiffmeier als Andy McHunter, Andreas Hanhart als Hein Petersen, Uwe Geisenhanslüke als Robert Badenhop, Anja Jochmann als Brigitte Badenhop, Christoph Mense als Freddy Badenhop, Tanja Kottmeyer als Angela, Verena „Ulli“ Füchtencordt als Ulrike (genannt Ulli) Badenhop und Astrid Kämpchen als Svetlana Nukova sorgten dafür, dass die Besucher immer wieder was zu Lachen hatten.

Fünf weitere Auftrittstermine bei Poppenborg

Ob der TV-Familiencoach Andy McHunter, der einzige Halligbewohner, der dauerentspannte Hein Petersen, der besserwisserische Lehrer Robert Badenhop und seine gelegentlich zur Hysterie neigende Frau Brigitte, Roberts Bruder Freddy Badenhop, der damit beschäftigt ist, gerade beruflich „mit Geschäften aller Art“ ganz groß rauszukommen, und seine dauerlaszive Frau Angela Badenhop am Ende zusammenfinden, wird an dieser Stelle nicht verraten, da es weitere Aufführungstermine gibt. Weitere Auftrittstermine bei Poppenborg sind am Samstag, 7., 14. und 21. Dezember sowie Sonntag, 8. und 15. Dezember, jeweils um 15.30 und 19.30 Uhr.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.
 
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106184?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F
Legal vielleicht, legitim nicht
Unternehmer Clemens Tönnies. Foto: Oliver Schwabe
Nachrichten-Ticker