So., 16.02.2020

Karnevalsgesellschaft (KVG) Heckerheide „Trockener Sand“ lässt es richtig krachen Harsewinkel hat ins Chlor gegriffen

„Marienfeld, ich hab’ Dich feiern gesehen“...frei nach dem Vorjahreshit „Cordula Grün“ lassen es die Marienfelder im Waldschlösschen richtig krachen. Die Karnevalsparty ist von der ersten bis zur letzten Minute ein absoluter Hit.

„Marienfeld, ich hab’ Dich feiern gesehen“...frei nach dem Vorjahreshit „Cordula Grün“ lassen es die Marienfelder im Waldschlösschen richtig krachen. Die Karnevalsparty ist von der ersten bis zur letzten Minute ein absoluter Hit. Foto: Gabriele Grund

Von Gabriele Grund

Marienfeld (WB). Donnerlüttchen, was für eine Party: Mehr als 230 Jecken in den schönsten Verkleidungen, närrische Lästermäuler in der Bütt, ein überglücklicher Ehrenpräsident, eine über Stunden anhaltende fantastische Stimmung und gleich zwei Premieren prägen die 61. Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft (KVG) Heckerheide „Trockener Sand“ in Marienfeld.

Über Stunden feiern die originell verkleideten Närrinnen und Narrhallesen im ausverkauften Saal des Waldschlösschens eine granatenstarke Karnevalsparty. Für Präsident Hugo Brickenkamp, seit November als Nachfolger von Christian Fechtelkord in Amt, und Dörte Muckhoff als stellvertretende Präsidentin, ist es eine Premiere als Moderatoren. „Ich bin so überglücklich das die Übergabe der Ämter so gut verlaufen ist und auch die Prunksitzung wieder so ein Knaller ist. Schön dabei ist, dass ich erstmals einfach so unbeschwert mitfeiern kann“, strahlt KVG-Ehrenpräsident Christian Fechtelkord.

Ebenfalls ordentlich „Muffensausen“ hatte auch Andreas „der Berg“ Hanhart. Obwohl der ehemalige Landei-Frontsänger öffentliche Auftritte vor Besucherscharen gewohnt ist, war er vor seinem Auftritt in Marienfeld von reichlich Lampenfieber geplagt. „Das ist als Duo unser erster öffentlicher Liveauftritt und damit ist nun eben alles anders“, erklärt Hanhart, der mit Norbert Fechtelkord einen schwer umjubelten Auftritt abliefert. Mit den ersten Klängen der „Hüttensamba“ feiern die Jecken im brodelnden Hexenkessel der guten Laune. Bei „Leev Marie“, „Pacahontas“, „Frühstück“ und dem balladigen „Mein Westfalenland“ stehen die Besucher auf den Stühlen. Frei nach dem Motto “Reiß die Hütte ab“ tanzen, johlen und singen die Besucher frenetisch die Partykracher im Landeier-Stil mit. Ungezügelter Frohsinn beherrscht die Stimmung und sorgt am Ende für einen zufriedenen Andreas Hanhart.

“Ich hab Dich feiern gesehen”

„Marienfeld, ich habe Dich feiern gesehen“ - frei nach dem Vorjahreshit Cordula Grün präsentieren die Festorganisatoren der Karnevalsgesellschaft auch mit den Eheleuten Ludwig und Sandra Deitermann als „Heute-Journal“-Moderatoren Claus Kleber und Gundula Gause tolle lokale Unterhaltungsdienstleister. Die erklären die ungeplant teurer werdende Freibadneugestaltung als „Griff ins Chlor“, sinnieren über scheinbar trendigen Parteienwechsel, verkünden, dass in der Remise des Bürgerhauses vermutlich eine Flaschenpost eröffnet wird und zeigen sich besorgt, dass immer mehr Marienfelder an Unterernährung leiden. Grund hierfür sei die neue Gottesdienstordnung, die gläubigen Kirchgängern den pünktlichen Sonntagsbraten unmöglich mache. Gegen soviel Hunger helfe auch der Leib Christi nicht. „Bei Pastor Liebschwager von der evangelischen Kirche wäre das nicht passiert“. Eine Nachricht wert ist auch der neu entdeckte Vorname Alexa in Greffen, ulken Ludwig und Sandra Deitermann in Bezug auf die gleichnamige Disco.

Lauter Beifall

Am Ende gibt es für die beiden Marienfelder genauso lautstarken Beifall wie auch für die Tänzer des KVSL Männerballetts aus Harsewinkel, die jungen Tänzerinnen von Dance Air und die Heckerheide Singers, bestehend aus Axel Streng, Brigitte Grosser, Inge Fechtelkord, Julia Fislake, Marion Thüte, Matthias Israel, Melanie Pollmeyer, Roswitha Pollmeyer und Susanne Hanfgarn. Ausgelassen covern sie die steilsten Partykracher und versetzen die Besucher damit in den Dauerjubelmodus. Zugaberufe und Beifall ernten auch die Musiker vom Spielmannszug Marienfeld, Dirk Janssen in der Bütt, Witzonkel Martin Grothusmann und Jürgen Hanfgarn als Hausmeister.

Kommentare

Diese Diskussion ist geschlossen. Kommentieren ist nicht mehr möglich.

Google-Anzeigen

© WESTFALEN-BLATT
Vereinigte Zeitungsverlage GmbH

Alle Inhalte dieses Internetangebotes, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt. Verwendung nur gemäß der Nutzungsbedingungen.

Mehr zum Thema

Anzeige


https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7265407?categorypath=%2F2%2F2158585%2F2158590%2F2198384%2F2198389%2F2730032%2F